Woher hat der Gondelteich seinen Namen?

Anzeige
Eine Aufnahme von 1936: Deutlich zu sehen ist eines der Ruderboote, die ausgeliehen werden konnten. Eine Vermutung geht dahin, dass der Gondelteich seinen Namen daher trägt. Aber ganz sicher ist das nicht. Quelle: Stadtarchiv

Wissen Sie es, liebe Leser? Woher hat der Gondelteich seinen Namen? Er ist Teil des Stadtgartens und entstand ab 1931 in der Weltwirtschaftskrise als Beschäftigungsprogramm.

Dort, wo der Stadtgarten mit dem Gondelteich zur Naherholung einlädt, sollten eigentlich Wohnhäuser entstehen. Doch im Zeichen der Weltwirtschaftskrise war im Jahr 1931 die Zahl der Arbeitslosen derart sprunghaft angestiegen, dass die Stadt beschloss, nördlich des 1926 eröffneten Parkbades Süd eine Park- und Erholungsanlage mit einem großen Teich anzulegen. Eine Art Beschäftigungsprogramm.

Arbeitskräfte kamen in den Wittener Steinbrüchen zum Einsatz, um etwa die für den Teich benötigten Ruhrsandsteine zu gewinnen. Die Geländeoberfläche des Stadtgartens musste umgestaltet werden. Und allein für den Gondelteich wurden 15.000 Kubikmeter Boden ausgehoben und bewegt.
Im Oktober 1932 schließlich konnte der neu geschaffene Teich mit dem Wasser des Obercastroper Baches gefüllt werden.

Pflanzarbeiten erfolgten im Folgejahr. Und mit der Anlage des Kinderspielplatzes waren die wesentlichen Elemente des Stadtgartens fertig gestellt.

Woher der Gondelteich allerdings seinen Namen hat, konnte nicht zweifelsfrei geklärt werden. "Für einige Jahre bis zum Zweiten Weltkrieg konnte man sich wohl Boote ausleihen, wie auf Fotos zu sehen ist. Wahrscheinlich kommt daher der Name Gondelteich. Und auf Postkarten aus der Zeit ist der Name auch abgedruckt", ließ Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann die Redaktion des Stadtanzeigers wissen. "Aber ganz sicher ist das nicht."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.