Naherholung

Beiträge zum Thema Naherholung

Natur + Garten
Ausblick auf den Sandstarnd
39 Bilder

ENTENFANG
Idyllischer Rundweg für Fußgänger, Wanderer und Radfahrer

An der südlichen Stadtgrenze von Mülheim liegt ein kleiner See, der einst durch Kiesgrabungen entstanden ist. Ein beschauliches Ausflugsziel zwischen dem Duisburger Wald, dem Speldorfer Wald sowie dem Uhlenhorst. Der 2 km lange Rundweg um den Entenfang, der auch Teil des Mülheimer sowie des Duisburger Rundwanderweges ist, ist größtenteils gut befestigt, bietet jedoch auch lehmige und morastige Abschnitte, die festes Schuhwerk erfordern. Der Uferweg bietet auch direkte Zugänge zum Wasser und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.12.19
  •  13
  •  4
Kultur
Multimediale Meditation statt traditionellem Gottesdienst: Die Holtumer Kirche setzt auf moderne Technik mit Digitalisierung. Fotos (3): Anja Jungvogel
3 Bilder

Besonderes Ausflugsziel mit Worten, Klängen & Farben
Meditation mit Illumination in der Kirche Holtum

Waren Sie schon mal in der Meditationskirche in Werl-Holtum? Jetzt in den Ferien und kurz vor Silvester ist genau die richtige Zeit, um Kraft für das neue Jahr 2020 zu schöpfen. Die Digitalisierung hat nun auch in der Holtumer Kirche Einzug gehalten. Gesteuert wird das moderne Computersystem über einen Touchscreen, der von den Besuchern individuell bedient werden kann. Dabei stehen mehrere meditative Programme zur Auswahl: beispielsweise Ruhe finden, Kraft schöpfen, Meditation für Kinder...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.12.19
  •  1
Kultur
Stolz halten Autor Jürgen Malone, Layouter Manfred Raub und Christian Henkes, Vorsitzender der Bürgerschaft Margarethenhöhe (v. l. n. r.), das Buch in den Händen.
3 Bilder

Buchvorstellung
"Margarethenhöhe - Stiftung und Promenadenschenkung"

"Es ist etwas in Vergessenheit geraten, dass Margarethe Krupp die umliegenden Täler Mühlenbachtal, Sommerburg und Nachtigallental erworben und den Bürgern als Erholungsgebiet geschenkt hat", findet Jürgen Malone von der Bürgerschaft Margarethenhöhe. Anlässlich zu diesem Thema hat er jetzt ein Buch veröffentlicht. "Margarethenhöhe - Stiftung und Promenadenschenkung" lautet der Titel seines Werkes. Das Buch behandelt die historische Entwicklung der Stiftung Margarethenhöhe und den Erwerb sowie...

  • Essen-Süd
  • 21.11.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Lukas Rose, Gernot Fischer, Luzie Kalthoff und Thomas Balitzki-Schulze von der Bürgerinitiative mit der dicken Unterschriftenmappe.
3 Bilder

Pflegemaßnahmen im Baerler Busch vorerst gestoppt – erster Erfolg für die Bürgerinitiative
„Der Wald gehört zu den Bürgern“

Die Bürgerinitiative Baerler Busch kann einen ersten großen Erfolg für sich verzeichnen. Der Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) wird die geplanten Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen im Baerler Busch vorerst nicht durchführen. In den vergangenen Monaten kämpften die Mitglieder für „ihren“ Wald und sammelten so 3500 Unterschriften bei Baerler Bürgern. Und das in nur fünf Wochen. Diese dicke Mappe wollten sie nun an die Verantwortlichen des RVR übergeben. Doch trotz...

  • Duisburg
  • 19.11.19
  •  1
  •  1
Reisen + Entdecken
Das druckfrische Halterner Übernachtungsangebot bietet für alle Ansprüche das Richtige.

Gastgeberverzeichnis 2019
Halterner Übernachtungsangebot bietet für alle Ansprüche das Richtige

Haltern. Das druckfrische Halterner Übernachtungsangebot bietet für alle Ansprüche das Richtige. Der Gast kann wählen zwischen komfortablen und stilvollen Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und -häusern sowie preiswerten Zimmervermietungen direkt in Haltern-Mitte oder den verschiedenen Ortsteilen. Gruppenunterkünfte, Campingplätze und Reisemobilstellplätze sind ebenfalls aufgeführt. Klassifizierungen von Hotels und Ferienwohnungen sind notiert und informieren den Gast über zuverlässige...

  • Haltern
  • 29.01.19
Natur + Garten
Wasserschloss Wittringen Gladbeck
3 Bilder

Wittringer Wald Gladbeck

Der Wittringer Wald mit dem Wasserschloss und dem Kriegerdenkmal in Gladbeck ist einen Besuch wert. Nach dem Rundgang kann man im Tennisclub oder im Schloss einkehren. Anbei einige Fotos. Ausserdem kann man mit einem Ruderboot den Teich befahren.

  • Gelsenkirchen
  • 30.08.18
  •  1
  •  2
Politik
2 Bilder

DIE LINKE.LISTE fordert mindestens ein Freibad für Oberhausen

In den jetzigen heißen Tagen rächt sich die Weigerung der Stadtspitze, ein weiteres Freibad zu bauen. Nachdem zuletzt das Freibad Alsbachtal dem sogenannten Stärkungspakt zum Opfer gefallen ist und das Bad am Revierpark Vonderort renoviert wird, gibt es in Oberhausen im Hochsommer kein Freibad. Das Aqua-Bad mit nur einem Außenbecken kann dieses Defizit schon aufgrund der Preisgestaltung nicht ausgleichen. „Seit Jahren fordert unsere Fraktion ein neues Freibad für Oberhausen. Bei Temperaturen...

  • Oberhausen
  • 24.07.18
Politik
John-Lennon-Platz
3 Bilder

John Lennon-Platz: Flächen sinnvoll nutzen - Freiräume erhalten

Aktuell soll der von der Verwaltung favorisierte und finanziell attraktive Bebauungsplan umgesetzt werden, auch wenn dieser den Vorgaben aus der oben genannten Planung am wenigsten entspricht und so kaum öffentliche Freiflächen übrigbleiben. Damit wäre der John-Lennon-Platz, wie ihn die Oberhausener seit Jahrzehnten kennen, Geschichte. „DIE LINKE.LISTE lehnt alle drei überarbeiteten Vorschläge der Investoren ab, da wir das Vorgehen der Stadt insgesamt als den falschen Weg ansehen. Unsere...

  • Oberhausen
  • 15.05.18
Politik
Quelle: pixabay

Antrag auf Errichtung von Spielgeräten und Sitzmöglichkeiten am Auesee

Frau Eva Kortenbruck-Gorris, Ratsmitglied in der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, macht aufmerksam auf die fehlenden Spielgeräte und Sitzmöglichkeiten auf einer Teilfläche des Auesees. Daher stellt die Fraktion im Rat der Stadt Wesel folgenden Antrag: Am Auesee befindet sich auf der Seite des DLRG-Gebäudes kein interessantes Spielangebot für Kinder. Für Kinder, die im Sommer mit ihren Familien den Auesee besuchen, wäre es aber eine willkommene Abwechslung, wenn an diesem Teil des Auesees ein...

  • Wesel
  • 11.04.18
  •  1
  •  1
Politik
Das Sorgenkind - der Pappelsee droht immer mehr zu verschlammen und soll saniert werden. Nun müssen die städtischen Gremien über den von Verwaltung und Lineg favorisierten Vorschlag beraten und abstimmen

Der Pappelsee soll saniert werden

Kosten durch leichte Erhöhung der Niederschlagswassergebühren auffangenRat muss der bevorzugten Variante noch zustimmen „Es gab Zeiten, da war der Pappelsee so tief, dass man darin schwimmen konnte“, so Jörg Hillebrandt, Fachbereichsleiter der Lineg für Gewässerplanung. Diese Zeiten sind leider vorbei, denn infolge eines immer niedrigeren Grundwasserspiegels versandet und verschlammt das Kleinod, welches ein Erholungsgebiet mitten in der Stadt darstellt, immer mehr. Aber nicht nur für die...

  • Kamp-Lintfort
  • 22.02.18
Politik
Kürzlich schauten sich Mitglieder der GFL den Zustand des Kleinbecker Parks an.
2 Bilder

GFL will Kleinbecker Park vor Bebauung schützen

Der Kleinbecker Park soll als Grünzone in Horstmar erhalten bleiben. Dafür setzt sich die GFL-Fraktion im Rat der Stadt ein. In einem geplanten Antrag an den Rat, der am 8. März tagt, spricht sich die GFL gegen eine mögliche Bebauung des Areals aus. „Der Kleinbecker Park dient den Bürgerinnen und Bürgern im Ortsteil Horstmar als Frischluftschneise, Naherholungsgebiet sowie als Ort der Begegnung. Damit ist der Park ein wichtiger Bestandteil der Lebens- und Aufenthaltsqualität in dem...

  • Lünen
  • 09.02.18
Politik
Volker Hoven als Beigeordneter und Kämmerer, Ingrid Döbbelin von der Wirtschaftsförderung und Bürgermeister Ulli Winkelmann sehen Sprockhövel für das neue Jahr gut aufgestellt. Foto: Pielorz

Wirtschaft vor Ort: Sprockhövel, mehr als Naherholung

Volker Hoven, Erster Beigeordneter und Kämmerer in Sprockhövel, zieht gemeinsam mit Bürgermeister Ulli Winkelmann und Wirtschaftsförderin Ingrid Döbbelin eine positive Bilanz des Jahres 2017. „Sprockhövel wird geprägt durch viele familiengeführte mittelständische Unternehmen. Dieser Familiencharakter, der eine hohe soziale Verantwortung mit sich bringt, dominiert das Stadtbild. Um als Stadt weiter wachsen zu können – und das auch im Hinblick auf Gewerbeflächen – wünsche ich mir eine neue Denke...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 14.01.18
Politik
Schlechter Zustand: Der Verein zur Rettung des Volksparks Brambauer gründet sich am 5. Januar. Ehrenamtliche willkommen.
3 Bilder

Verein "Rettet den Volkspark" gründet sich

Brambauer. Ehrenamtliche aus Brambauer treffen sich am Freitag, 5. Januar 2018, um den Verein „Rettet den Volkspark Brambauer“ zu gründen. Zu diesem Termin lädt Ideengeber Andreas Dahlke ein. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr der Schwimmverein Brambauer, Am Freibad 9. „Wir wollen einen ordnungsgemäßen Verein gründen, den Vorstand wählen und erste Arbeitsschritte festlegen“, so Andreas Dahlke. Alle Vereine, Parteien, Initiativen und Bürger, die sich für die Rettung des Volksparks in Brambauer...

  • Lünen
  • 29.12.17
Natur + Garten
Mama, meine Geschwister lassen mich gar nicht trinken!
11 Bilder

Schweinerei auf dem Wittener Hohenstein

Drollig geht es in den letzten Tagen im Wildschweingehege auf dem Hohenstein zu. Es sind die Tage der kleinen Frischlinge. Ein paar Impressionen der letzten Tage möchte ich gerne zeigen und damit zu einem Besuch dort einladen.

  • Witten
  • 21.04.17
  •  3
  •  1
Politik
Hoch oben auf dem Mühlenberg. Dagmar Beckmann (Geschäftsführerin Naturpark Hohe Mark Westmünsterland), SPD-Landtagsabgeordneter Norbert Meesters und Thomas Eckerth (Geschäftsführer der Nottenkämper)
6 Bilder

„Ein touristisches Highlight für unsere Region“- Landtagsabgeordneter Norbert Meesters und SPD-Kommunalpolitiker besichtigen den Mühlenberg

„Der Mühlenberg könnte als Teil der Wanderroute „Hohe Mark-Steig“ ein touristisches Highlight unserer Region werden“, erklärt der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Meesters, der seit 2010 unter anderem Hünxe und Schermbeck im Düsseldorfer Parlament vertritt. Gemeinsam mit Vertretern der örtlichen SPD besuchte er die Firma Nottenkämper im Gartroper Busch. Diese möchte den Wunsch des Naturparks Hohe Mark Westmünsterland erfüllen und auf der bestehenden Aufschüttung „Mühlenberg“ eine...

  • Hünxe
  • 27.03.17
Politik

Info-Stammtisch der Anwohnerinitiative für Umweltschutz und Lebensqualität in Marl am 7. Februar

Die Anwohnerinitiative MHNV lädt alle Interessierten für Dienstag, 7. Februar 2017 zum Offenen-Info-Stammtisch ein. Treffpunkt ist ab 19.30 Uhr die Gaststätte Mühlenbach, Breite Str. 26, 45768 Marl. Themen sind das Streuobstwiesen-Projekt auf der Fläche der gescheiterten SARIA-Erweiterung, das Rennbachfest 2017, ein sicherer Zugang für Radfahrer und Fußgänger zum Landschaftsschutzgebiet Rennbach im Bereich der L601 unter dem Motto „Naherholung aber sicher!“ sowie die scheinbar bevorstehenden...

  • Marl
  • 06.02.17
  •  2
Kultur
23 Bilder

Spaziergang am Phoenix See

Meine Frau kann auf diesen superverlegten Pflasterplatten, gut laufen nach ihrem Sturz, und hat Fotos geschossen! Nach Aussage eines Anwohners sei hier bereits jeder Stein fotografiert, klingt glaubhaft, diese Fotos (Steine) gehören jetzt auch dazu! An der Gedenkplatte der Stahlbrammen Produktion in Hörde sollte man nicht vorbeigehen, sie aber ist leicht zu übersehen!!

  • Dortmund-Süd
  • 04.01.17
  •  4
  •  4
Ratgeber
Hof Holz,  die Stände vom Weihnachtsmarkt wurden gerade abgebaut
17 Bilder

Hof Holz in Gelsenkirchen-Beckhausen

Beckhausen eine Einladung zu einem Frühstücksbuffet auf Hof Holz in Buer-Beckhausen haben wir gerne entgegengenommen . Es ist nun schon einige Jahre her, als wir das letzte Mal vor Ort waren. Im Jahre 2014 stand dieser Betrieb fast vor dem aus. http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen-buer/zukunft-von-hof-holz-gesichert-id9534157.html In dem 400 Jahre alten Hof mit Garten gibt es noch einige Tiere ,selbst bei diesen Temperaturen draußen zu finden. Viele Veranstaltungen,...

  • Gelsenkirchen
  • 06.12.16
  •  10
  •  20
Überregionales
Eine Aufnahme von 1936: Deutlich zu sehen ist eines der Ruderboote, die ausgeliehen werden konnten. Eine Vermutung geht dahin, dass der Gondelteich seinen Namen daher trägt. Aber ganz sicher ist das nicht. Quelle: Stadtarchiv
2 Bilder

Woher hat der Gondelteich seinen Namen?

Wissen Sie es, liebe Leser? Woher hat der Gondelteich seinen Namen? Er ist Teil des Stadtgartens und entstand ab 1931 in der Weltwirtschaftskrise als Beschäftigungsprogramm. Dort, wo der Stadtgarten mit dem Gondelteich zur Naherholung einlädt, sollten eigentlich Wohnhäuser entstehen. Doch im Zeichen der Weltwirtschaftskrise war im Jahr 1931 die Zahl der Arbeitslosen derart sprunghaft angestiegen, dass die Stadt beschloss, nördlich des 1926 eröffneten Parkbades Süd eine Park- und...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.07.16
Natur + Garten
35 Bilder

Daumen hoch für einen Lieblingsort: Die neue Insel in der Waal bei Nimwegen (2)

Ich habe mich verliebt in einen ganz besond'ren Ort, Wellen, Wind, Sonne und Wolken tragen alle Sorgen fort. Vieles ist noch in Entstehung, wartet gespannt auf seine Erstbegehung. Ruhig und dennoch voller Leben, die Insel in der Waal hat ihren Menschen viel zu geben. Stehst Du am Ufer - dann spürst Du die Magie, hoffentlich verlässt sie dieses Fleckchen Erde nie. Auf Bänken, Treppen, unter Brücken lässt es sich gut sitzen, immer wieder Sonnenstrahlen durch die Wolken...

  • Kleve
  • 09.04.16
  •  25
  •  26
Kultur
44 Bilder

Über viele Brücken musst Du gehen: Die neue Insel "Veur Lent" in der Waal bei Nimwegen

Eine neue Insel in der Waal bei Nimwegen gäbe es, meinte mein Mann an diesem ersten richtig vielversprechenden Frühlings-Sonntag. In den letzten Jahren gebaut zum Hochwasserschutz. Ob wir uns die nicht mal ansehen und den Wind um die Nase wehen lassen sollten? Na klar, da sind wir doch dabei :-) Ich muss sagen, wir waren wirklich beeindruckt. Neben Hochwasserschutz auf jeden Fall auch Naherholungsgebiet! Ein El Dorado für Fotografen, die sich an verschiedenster Brücken-Architektur mit...

  • Kleve
  • 03.04.16
  •  23
  •  32
Natur + Garten
Lanstroper See
7 Bilder

Greveler Alm

Vorab der Hinweis daß die Aufnahmen nicht die besten sind und in der Großbildansicht besser zur Geltung kommen! Im Nordosten der Stadt Dortmund überragt eine künstlich aufgeschüttete Hügelkette den Stadtteil Derne.Diese war ursprünglich durch die Halde östlich der Tettenbachstrasse und Die Halde westlich davon getrennt. Die Deponie Derne östlich der Tettenbachstrasse wurde schon kurz nach der Aufstockung zu einer Mülldeponie umfunktioniert.Diese überagt inzwischen nicht nur komplett die...

  • Menden-Lendringsen
  • 30.03.16
  •  8
  •  7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.