Neuer Besitzer fürs Bahnhofsgebäude?

Anzeige
Bekommt möglicherweise einen neuen Besitzer: Das Gebäude des Hauptbahnhofs Castrop-Rauxel.

Das Bahnhofsgebäude in Rauxel könnte schon bald einen neuen Besitzer haben.
Nach Informationen des Stadtanzeigers steht möglicherweise ein Verkauf des Gebäudes an.

Im Frühjahr soll es am Berliner Platz einen Ortstermin von Vertretern der Deutschen Bahn und der Stadt Castrop-Rauxel geben, um bei einer Begehung Daten für die Wertermittlung des Gebäudes zu sammeln.
Welche Auswirkungen ein Verkauf des Gebäudes auf seine künftige Nutzung hätte,
ist im Detail noch nicht bekannt. Den Informationen zufolge gibt es Ideen, den Café-Bereich umzubauen und zu erweitern.

Angebot reduziert

Stadtanzeiger-Leser, die sowohl Nutzer der Bahn als auch Kunden der gegenwärtig
im Hauptbahnhof angesiedelten Bäckerei sind, beklagen währenddessen, dass das Geschäft sein Warenangebot deutlich reduziert habe. Es gebe dort keine Zeitungen und Zeitschriften, keine Tabakwaren und auch keine kühlen Getränke
mehr.
„Ich pendle seit mehr als 15 Jahren morgens um 5 Uhr nach Mülheim. Für mich gehören Kaffee, Brötchen und Zeitungen zu einem vernünftigen Start in den Tag dazu“, schreibt uns Andreas Schäfer. Mittlerweile gebe es „leere Regale, Sitzmöglichkeiten, an denen niemand mehr sitzen will, denn es gibt ja nichts mehr“.
Den Stadtanzeiger-Informationen zufolge soll der Pachtvertrag der Bäckerei
für den Standort im Hauptbahnhof in diesem Frühjahr auslaufen. Offiziell bestätigt
wurde dies − ebenso wie der mögliche Verkauf des Gebäudes − bisher nicht. Eine
entsprechende Anfrage beim Pächter und der Deutschen Bahn blieb bislang unbeantwortet.
Unabhängig von der Zukunft des Bahnhofsgebäudes soll nach Angaben der Deutschen Bahn in den Jahren 2018 und 2019 an den Bahnsteigen gebaut werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.