Spannenden VHS-Vorträge am 19. und 20. Oktober

Anzeige
Dinslaken: VHS | Am Montag, dem 19. Oktober, 19 bis 20:30 Uhr, ist Anne Prior bei der VHS zu Gast und ließt aus ihrem Buch „Geben Sie diese Kinder nicht auf!“. Ende Dezember 1938 erreichten 250 jüdische Kinder und Jugendliche aus Deutschland mit dem ersten von insgesamt vier Kindertransporten Belgien. Auch Kinder und Jugendliche des Israelitischen Waisenhauses Dinslaken gelangten mit diesem ersten Transport nach Brüssel. Die Autorin zeichnet die Wege dieser Kinder und Jugendlichen in den Jahren 1938 bis 1945 nach und rekonstruiert so die Organisation der Kindertransporte ins Nachbarland.

„Juden im ehemaligen Herzogtum Kleve von der Römerzeit bis heute" so heißt der Vortrag von Pfarrer i. R. Sepp Aschenbach am Dienstag, 20. Oktober, 19:30 bis 21 Uhr, bei der VHS. Ab etwa 1100 lassen sich Juden am Niederrhein nachweisen, und zwar zunächst in der Römerstadt Xanten. Duldung und Verfolgung, Diskriminierung, Emanzipation und die Shoa waren Stationen auf dem Weg. Anhand von Dokumenten, Karten und Bildern wird dieser Weg bis in die heutige Zeit lebendig.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der VHS unter 02064 41350 und im Internet unter www.vhs-dinslaken.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.