St. Vinzenz Hospital mit eigenem Blockheizkraftwerk

Anzeige
DINSLAKEN. Das St. Vinzenz Hospital setzt bei der Versorgung des kompletten Betriebsteils auf Strom und Wärme aus einem eigenen Blockheizkraftwerk (BHKW). Es wurde zum Jahreswechsel offiziell in Betrieb genommen. Partner bei der Realisierung des Projektes war die Fernwärmeversorgung Niederrhein. Das Erdgas-BHKW hat eine elektrische Leistung von 238 Kilowatt elektrisch und 363 Kilowatt thermisch. Das BHKW, das circa 7.000 Stunden im Jahr genutzt wird, erzeugt eine Wärmemenge von 2.540 MWh/a und eine Strommenge von ca. 1.670 MWh/a.

Damit leistet das Hospital einen wichtigen Beitrag zur Umweltfreundlichkeit und Schadstoffreduzierung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.