Tödlicher Verkehrsunfall auf Bahnübergang Grenzstraße

Anzeige
Voerde. Am Donnerstag, 17. August, stand gegen 15.15 Uhr ein 77-jähriger Mann aus Voerde mit seinem Fahrrad vor der geschlossenen Halbschranke am Bahnübergang Grenzstraße in Richtung Hindenburgstraße. Nachdem ein Güterzug die Grenzstraße in Richtung Dinslaken passiert hatte, schob der Mann sein Fahrrad an der immer noch geschlossenen Halbschranke vorbei auf den Bahnübergang. Hier wurde er von einem Zug der Regionalbahn erfasst, der in Richtung Wesel unterwegs war, und hierbei tödlich verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Der Zugverkehr war zeitweise ausgesetzt und Züge wurden umgeleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.