JU diskutiert mit Schülervertretern

Anzeige
Die Junge Union (JU) Dinslaken diskutierte in der letzten offenen Vorstandssitzung am vergangenen Wochenende mit Schülervertretern des Gymnasiums (Carlos Heinrich, Matthias Heinrich) und der Hauptschule (Nina Hanke, Robin Velvendick) im Gustav-Heinemann-Schulzentrum (GHZ).

Dabei wurde unter Anderem deutlich, dass das Gymnasium zwar flächendeckend mit Internetzugängen versorgt ist, aber etliche Seiten und Videoplattform nicht zugänglich sind, welche heutzutage eine zunehmende Wichtigkeit für die Gestaltung von Unterrichtsstunden (Einbindung von Videomaterial) besitzen.

Auch die Einrichtung eines WLan-Netzes, das nur zu Lehrzwecken genutzt werden soll, würde vieles vereinfachen. Negatives hinsichtlich des baulichen Zustands gab es von der Hauptschule im GHZ zu berichten. Außer einer zeitweise nicht funktionsfähigen Heizung, soll es vereinzelt auch Schimmelbefall geben. Hier wird die JU die bewährte Zusammenarbeit mit der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Dinslaken suchen, um den oben genannten Mängeln nachzugehen.

„Neben der Sanierung der Dinslakener Grundschulen über die „ProZent GmbH“ dürfen die weiterführenden Schulen nicht außer Acht gelassen werden. Die Junge Union wird auch zukünftig den engen Kontakt mit den Schülervertretern dieser Schulen suchen, um sich eine fundierte Meinung zum dortigen Schulalltag bilden zu können“, erklärt JU-Pressereferent Felix Weber-Frerigmann.

„Die offenen Vorstandssitzungen unter Einbeziehung aller Mitglieder sowie Gästen, die zu aktuellen Themen berichten, haben sich mittlerweile zu einem festen und erfolgreichen Bestandteil unserer Arbeit entwickelt“, resümiert der JU-Vorsitzende Fabian Schneider.

Um das Thema Schulpolitik weiter intensiv zu begleiten, lädt die JU für Sonntag, 19. April 15 Uhr, Gartenstraße 41 46535 Dinslaken, zur nächsten offenen Vorstandssitzung ein. Zu Gast wird die Schuldezernentin Fr. Jahnke-Horstmann (SPD) sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.