Pressemitteilung von Sabine Weiss MdB: „Nein heißt Nein!“

Anzeige

Sabine Weiss begrüßt die am Donnerstag vom Bundestag beschlossene Verschärfung des Sexualstrafrechts

„Auf Drängen insbesondere der weiblichen CDU-Bundestagsabgeordneten ist nun eine deutliche Verschärfung des Sexualstrafrechts verabschiedet worden. Damit stärkt die Union die sexuelle Selbstbestimmung der Frauen“, erklärt Sabine Weiss

Auch das sogenannte Grabschen und solche Straftaten, die aus Gruppen heraus begangen werden, stehen zukünftig unter Strafe.

„Frauen sind kein Freiwild. Sexuelle Handlungen gegen den Willen der Frau ist ein schwer traumatisierendes Erlebnis, unter dem viele Frauen ein Leben lang leiden.
Die bedingungslose Umsetzung des Grundsatzes „Nein heißt Nein“ war daher überfällig. Die nun beschlossene Verschärfung des Sexualstrafrechts ist ein Meilenstein für die sexuelle Selbstbestimmung der Frau. Die Frauen in der CDU haben seit Jahren für diese Verschärfung gekämpft“, so Sabine Weiss.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.