TV Voerde hat einen neuen Deutschen Meister

Anzeige
Siegerehrung der AK Männer der Voerder Sportler Barend Perdok (mitte). Foto: privat
Barend Perdok und Fabrice Kluge in Düsseldorf erfolgreich.

Am 18.05.2013 nahmen drei Budosportler des TV Voerde an den deutschen Wushu Meisterschaften in Düsseldorf in der Wettkampfdisziplin Selbstverteidigung teil. In dieser Disziplin mussten die Teilnehmer verschiedenen Abwehrtechniken gegen Faust- und Fußstoßangriffe, sowie gegen Bedrohungen mit dem Stock und dem Messer und eine Verteidigung gegen einen frei gewählten Angriff zeigen.

Der Budosportler Fabrice Kluge konnte durch seine abwechslungsreichen SV-Techniken in der Gruppe U18 mit 8,57 Punkten und nur 0,01 Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten, den zweiten Platz für sich behaupten.
Olaf Dörnemann startete erstmals bei den deutschen Meisterschaften und errang trotz starker Konkurrenz bei den Männern den vierten Platz mit seinen gezeigten Techniken.

Barend Perdok der ebenfalls das erste Mal an einer deutschen Meisterschaft teilnahm, konnte aufgrund seiner sehr schnellen und kraftvollen SV-Techniken an seine Leistung bei der Landesmeisterschaft anknüpfen und wurde mit 9,14 Punkten und einem knappen Vorsprung von 0,02 Punkten erster bei den Männern und wurde so mit dem Titel des deutschen Meisters belohnt.
Die beiden Vereinstrainer Stephan Nigbur und Sascha Kobus, die bei den deutschen Meisterschaften der DWF (Deutsche Wushu Federation) als Kampfrichter agierten, waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Schüler mehr als zufrieden und wurden in ihrer Trainiertätigkeit bestätigt.

Die Voerder Budokas Jan Nico Lentes und Robin Nigbur, die sich ebenfalls bei den Wushu-Landesmeisterschaften in Wesel für Düsseldorf qualifiziert hatten, konnten leider aus schulischen Gründen nicht teilnehmen. Auch Chris Nigbur der in Wesel noch den Vizemeistertitel in der AK Männer holte, war arbeitsbedingt für Düsseldorf nicht verfügbar.

Mehr Informationen findet Sie auf der Internetseite des TV Voerde e.V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.