MGV Liederkranz 1946 Wulfen: Ein Ständchen zum 70. Geburtstag

Anzeige
Die Sänger des MGV Liederkranz feiern nicht nur 70jähriges Chorjubliäum, sondern laden auch zum Treffen der Sängergruppe Hohe Mark am 27. August ein. Foto: privat
  Dorsten: Gemeinschaftshaus Wulfen |

70 Jahre nach ihrer Gründung lädt der MGV Liederkranz Wulfen zum großen Freundschaftssingen ein. Die Veranstaltung hat rund um die Hohe Mark eine lange Tradition.

Nichts transportiert Emotionen so gut wie die Musik. Das können die Männer des MGV Liederkranz jedes Jahr auf ein Neues feststellen, wenn sie in der Vorweihnachtszeit für die Menschen im Wulfener Altenwohnheim singen. Lieder, die die Senioren in ferner Kindheit gelernt haben, kommen hier wieder zu Gehör, und die Freude überstrahlt den sonst oft so eintönigen Alltag im Heim. „Da kullert so manche Träne die Wange hinab“, erzählt auch Werner Henkel. Der Vorsitzende des Männergesangvereins ist jedes Mal sehr bewegt, wenn „sein“ Chor durch bloße Stimmeskraft andere Menschen für einige Minuten in eine andere Welt versetzen kann. Und diesen Dienst nehmen die rund drei Dutzend Musiker auch sehr ernst: „Die Sänger stellen private Belange hinten an und nehmen sich Zeit für die Menschen. Für uns ist das mehr als nur der reine Spaß am Singen“, betont Henkel.

Tatsächlich erfüllt der Männergesangverein schon seit seiner Gründung vor fast 70 Jahren wichtige soziale Zwecke. Kurz nach dem Krieg liegt Deutschland in Trümmern, und die Heimkehrer finden auch in Wulfen die Spuren der Verwüstung. Verwundet an Leib und Seele, suchen die Menschen den Zusammenhalt. Einer von ihnen ist Hermann-Josef Schwingenheuer. Mit 35 Jahren ist er aus der Kriegsgefangenschaft nach Wulfen zurückgekehrt. Jetzt will er den Krieg, den er mit fünf Verwundungen überlebte, hinter sich lassen und etwas neues beginnen, etwas schönes. Zehn andere Männer wollen das auch. Gemeinsam gründen die Elf am 18. August 1946 den MGV Liederkranz.

Das gemeinsame Singen gibt den Männern Kraft, Freude und Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Sangesbrüder werden zu Freunden, die einander helfen. Von nun an tragen die Wulfener ihre Stimmen in die Welt – es ist eine positive, frohe und friedliche Botschaft.

Hohe Mark singt seit 95 Jahren


Kurz nach ihrer Gründung wurde dem Wulfener MGV bereits eine besondere Ehre zuteil: 1950 richtete der junge Verein erstmals das jährliche Treffen der Sängergruppe Hohe Mark aus. Diese Gruppe bildet sich aus verschiedenen Chören aus den umliegenden Orten, und geht auf ein Sängerfest im Jahre 1921 zurück. In diesem Jahr hatte der Dirigent des MGV Groß-Reken zum ersten Mal ein gemeinsames Singen mit den Nachbarorten organisiert, und schon bald kamen immer mehr Gruppen hinzu. Nach dem Krieg nahm die Sängergruppe ihre jährlichen Treffen 1947 wieder auf. In diesem Jahr ist es das Geburtstagskind MGV Liederkranz, das als Gastgeber zum gemeinsamen Singen einlädt.


Das 88. Freundschaftssingen der Sängergruppe Hohe Mark findet auf Einladung des MGV Liederkranz 1946 Wulfen am 27. August um 15 Uhr im Gemeinschaftshaus in Wulfen statt. Zu Gast sind: MGV Cäcilia Groß Reken, MGV Concordia Heiden, Raesfelder Frauenchor, MGV 1948 Hervest – Dorsten, MGV Cäcilia Rhade, MGV Frohsinn Lembeck, MGV 1921 Deuten und der Kirchenchor Lyra - St. Elisabeth Reken. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.