NRW-Stiftung fördert neue Dauerausstellung im Jüdischen Museum Westfalen

Anzeige
Das Jüdische Museum Westfalen. (Foto:Privat)

Dorsten. Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung unterstützt die Neukonzeption der Dauerausstellung im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten.

100.000 Euro will die Stiftung für das Projekt zur Verfügung stellen. Gemeinsam mit finanzieller Unterstützung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, der Landeszentrale für politische Bildung sowie weiterer Förderer kann das Museum das Vorhaben nun realisieren.

Das Jüdische Museum wird im Herbst 25 Jahre, der Museumsverein 30 Jahre alt. Aus diesem Anlass soll die seit 15 Jahren unveränderte Dauerausstellung überarbeitet werden. Ein Fokus soll auf dem jüdischen Leben im westfälischen Ruhrgebiet liegen.

Infos unter nrw-stiftung.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.