jüdisches museum westfalen

Beiträge zum Thema jüdisches museum westfalen

Kultur
Die Literaturhandlung des Jüdischen Museums Westfalen hat Kinderbücher, Romane, Reiseführer, Koch- und andere Sachbücher im Angebot.
2 Bilder

Jüdisches Museum Dorsten
Erweiterte Öffnungszeiten der Literaturhandlung im Dezember

Die Literaturhandlung des Jüdischen Museums Westfalen hat Kinderbücher, Romane, Reiseführer, Koch- und andere Sachbücher im Angebot. "Wir haben auch einige Judaica sowie kleine Geschenke und Spielsachen. In unserem Buchantiquariat führen wir einschlägige Fachliteratur und Romane zu günstigen Preisen," so Museumsleiterin Kathrin Pieren. Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.Zusätzlich ist Die Literaturhandlung an drei Donnerstagen im Advent, am...

  • Dorsten
  • 26.11.20
Kultur
Eine Überarbeitung der Museumsrallye lädt Kinder ab 10 Jahren dazu ein, die Dauerausstellung im Jüdischen Museum eigenständig zu erkunden.

Kultur und Überraschung
Neue Kinderrallye im Jüdischen Museum Westfalen

Eine Überarbeitung der Museumsrallye lädt Kinder ab 10 Jahren dazu ein, die Dauerausstellung im Jüdischen Museum eigenständig zu erkunden. Die Rallye begleitet die jungen Besucher mit spannenden Rätseln durch die Ausstellungsräume und nähert sie spielerisch an die verschiedenen Themen des Museums an. Wie wird der jüdische Kalender berechnet? Welche Feiertage werden begangen? Welche Speisevorschriften gibt es im Judentum? Neben diesen Fragen bekommen die Kinder einen Einblick in jüdische...

  • Dorsten
  • 28.10.20
Kultur
Das Jüdische Museum Westfalen an der Julius-Ambrunn-Straße 1 in Dorsten.

L’Chaim! Auf das Leben
Abendführung durchs Jüdische Museum Westfalen

Am Donnerstag, 15. Oktober, findet um 19:30 Uhr eine offene Abendführung unter dem Titel „L’Chaim! Auf das Leben“ mit Vincenzo Velella im Jüdischen Museum Dorsten statt. Der erfahrene Tourguide führt die Besucher durch die Dauerausstellung, welche 2018 neugestaltet wurde.Treffpunkt ist im Foyer der Jüdisches Museum Westfalen, Jilius-Ambrunn-Straße 1. Eintritt ins Museum und Führung kosten 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist möglich, aber nicht erforderlich unter...

  • Dorsten
  • 12.10.20
Kultur
Treffpunkt des Altstadtrundganges mit Dr. Norbert Reichling ist das Jüdische Museum in der Altstadt.

Altstadtrundgang
Zehn mal "Denk mal!" in der Dorstener Altstadt

Samstag, 22. August, startet um 15:00 Uhr der Altstadtrundgang "Zehn mal 'Denk mal!'“ mit Dr. Norbert Reichling. Denkmäler versuchen Zeichen zu setzen und sind damit Zeugen ihrer jeweiligen Entstehungsperiode. Manchmal werden sie auch abgerissen, umgebaut, neu interpretiert oder versetzt. Welcher Geschichte(n) sollte hier wann und warum gedacht werden? Auf einem Rundgang durch die Dorstener Innenstadt werden einige dieser Geschichtszeichen erkundet und diskutiert. Treffpunkt ist im Foyer...

  • Dorsten
  • 20.08.20
  • 1
Kultur

Broschüre Jüdisches Museum

Das Jüdische Museum Westfalen, Julius-Ambrunn--Straße 1, 46232 Dorsten, stellt seine Geschichte anhand der Broschüre "25 Jahre 26 Augenblicke" vor. Der Umfang beträgt 68 Seiten. Die Broschüre ist dort kostenlos erhältlich. Die Broschüre stammt aus dem Jahre 2017. Sie beschreibt das Vierteljahrhundert seit der Gründung des Museums im Jahre 1992. Jedem Jahr wird ein Ereignis zugeordnet; es wird auf einer Doppelseite beschrieben. Links gibt es  ein größeres Foto, auf der gegenüberliegenden...

  • Duisburg
  • 07.06.20
Kultur
Von links nach rechts: Ruven Hein (Kreis Recklinghausen) Anja Mausbach (Jüdisches Museum Westfalen), Peter Römer (Geschichtsort Villa ten Hompel), Antje Thul (Jüdisches Museum Westfalen), Gernot Müller (Kreis Recklinghausen) und Naomi Roth (Jüdisches Museum Westfalen).
2 Bilder

Broschüre gegen Judenhass
7 Fragen – 7 Antworten zum Antisemitismus

Ein Zeichen gegen Judenfeindlichkeit setzt das Jüdische Museum Westfalen zusammen mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel aus Münster und dem Kreis Recklinghausen. Gemeinsam erarbeitete man eine Informationsbroschüre gegen Antisemitismus, die neben Hintergrundinformationen auch Argumentationshilfen bietet. Nun liegt die Broschüre in gedruckter als auch in digitaler Form vor. Eine Zusammenarbeit kam durch das pädagogische Pilotprojekt „Antisemi…was? Reden wir darüber!“ des Jüdischen Museum und...

  • Dorsten
  • 23.01.20
Politik
2 Bilder

LWL fördert Schulfahrten zum Jüdischem Museum in Dorsten

Seit dem 1. Januar fördert der LWL-Mobilitätsfonds  Fahrten zu Erinnerungsorten und Gedenkstätten. Kinder und Jugendliche können mit dieser Unterstützung verschiedene Synagogen, das Jüdische Museum in Dorsten (Kreis Recklinghausen), die Wewelsburg in Büren (Kreis Paderborn) oder die Villa ten Hompel in Münster besuchen. Dafür hat der 100.000 Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt. Geschichte vor Ort "Wir freuen uns, dass der Mobilitätsfonds so gut angenommen wird. Das war für uns Ansporn,...

  • Marl
  • 06.01.20
Kultur
Die Stadt Dorsten trauert um ihre Ehrenbürgerin Schwester Johanna Eichmann OSU, die am Montag vor Heiligabend im Alter von 93 Jahren verstarb. Das Foto zeigt den Auszug aus dem Goldenen Buch der Stadt Dorsten.

Bürgermeister Tobias Stockhoff zum Tode der Schwester Johanna Eichmann
„Sie hat uns unendlich viel beigebracht“

Bürgermeister Tobias Stockhoff zum Tode der Dorstener Ehrenbürgerin Schwester Johanna Eichmann OSU (Geboren am 24. Februar 1926 in Münster, gestorben am 23. Dezember 2019 in Dorsten): Die Stadt Dorsten trauert um ihre Ehrenbürgerin Schwester Johanna Eichmann OSU, die am Montag vor Heiligabend im Alter von 93 Jahren verstarb. Schwester Johanna ist eine Jahrhundert-Persönlichkeit, vor der wir uns in diesen Tagen verneigen: Sie war nicht nur Zeitzeugin, sondern hat ihre Zeit mitgestaltet. Mut,...

  • Dorsten
  • 27.12.19
Kultur
Die Trägergruppe „Brückenschlag: Gemeinsam in Dorsten als Juden, Christen und Muslime“ gestaltet und fördert auch im Jahr 2019 in Dorsten wieder Veranstaltungen und Projekte, deren Angebote zu einer Anerkennung und Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Vielfalt auffordern.

Schüler gestalten Linienbus
Antirassismus-Bus wird in Dorsten eingeweiht

„Tür auf für Toleranz“ ist das Motto, das Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Ursula im Kunstunterricht für die Gestaltung der Außenfläche eines Linienbusses ausgewählt haben. Die Zeichnungen und Schriftzüge, die die Jugendlichen rund um dieses Leitmotiv entwickelt haben, werden Verkehrsteilnehmern nun auf einem Bus der Vestischen Straßenbahnen GmbH begegnen. Die Botschaft „Tür auf für Toleranz“ trägt der Bus durch Dorsten und das gesamte Vest. „Dass unser zweiter Antirassismus-Bus...

  • Dorsten
  • 08.11.19
  • 2
Kultur
2 Bilder

Das Jüdische Museum Westfalen (JMW) wird gefördert

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) will das Jüdische Museum Westfalen (JMW) in Dorsten (Kreis Recklinghausen) ab dem Jahr 2020 mit jährlich 100.000 Euro unterstützen. Das hat der LWL-Landschaftsausschuss in Münster beschlossen. "Der LWL hat sich von Beginn an für ein Museum zur jüdischen Kultur und zum jüdischen Leben in Westfalen stark gemacht. Das Jüdische Museum Westfalen soll sein bestehendes Angebot auf einem angemessenen Niveau präsentieren und ausweiten. Wir werden es...

  • Marl
  • 17.07.19
Kultur
Besucher können im Jüdische Museum Westfalen alles über den Feiertag Purim erfahren.

Dorsten feiert Purim
Das Jüdische Museum Westfalen lädt zum Purimsfest

Am Samstag, 23. März von 15-17 Uhr lädt das Jüdische Museum Westfalen zum Purimsfest. ProgrammKinderschminkenVideos, die das Fest erklärenKrachmacher, Masken und Memorys bastelnpurimtypische Süßigkeiten Die Veranstaltung ist Teil des interkulturellen Kalenders der Stadt Dorsten. Anmeldungen unter lernen@jmw-dorsten.de oder im Museum.

  • Dorsten
  • 11.03.19
Kultur
Das Konzert des Quartetts war im letzten Jahr restlos ausverkauft.

Konzert zum Holocaust Gedenktag
Das Ensemble Noisten erneut zu Gast in Dorsten

Dorsten. Der Musikverein Dorsten hat zum Holocaust-Gedenktag am Sonntag, 27. Januar, das Ensemble Noisten ins Jüdische Museum am Julius-Ambrunn-Platz 1, eingeladen, das schon im letzten Jahr im Jüdischen Museum Westfalen vor ausverkauften Haus spielte. Beginn ist 19 Uhr, Tickets sind zum Preis von 15 Euro erhältlich. Klezmer Melange, total Global heißt das neue Programm des Ensembles Noisten. Klezmer- Musik ist osteuropäische jüdische Tanz- und Hochzeitsmusik, Klezmer - Musik ist vor allem...

  • Dorsten
  • 11.01.19
Kultur

Margot Spielmann-Preis 2018 – Aufruf zur Teilnahme am Jugend-Geschichtswettbewerbs des Jüdischen Museums Westfalen

Dorsten. Das Jüdische Museum Westfalen schreibt in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal einen Schülerwettbewerb aus für Erstlingsarbeiten junger Forscher (Jahresarbeiten/Facharbeiten von Schülern etc.). Dazu sind die Schüler aller Schulformen aus Westfalen und dem Rheinland, aufgerufen, ihre Facharbeiten, Wettbewerbsbeiträge, Projekte und ähnliches beim Jüdischen Museum Westfalen einzureichen. Die Beiträge sollten einen thematischen Bezug zur deutsch-jüdischen beziehungsweise lokalen...

  • Dorsten
  • 28.05.18
Ratgeber

Jüdisches Museum: Endspurt der aktuellen Dauerausstellung bis Ende April

Altstadt. Die Vorbereitungen einer neuen Dauerausstellung im Jüdischen Museum Westfalen werden bald für alle sichtbar: Ab 2. Mai wird die alte Dauerausstellung abgebaut, und die Räume werden für die neue Präsentation vorbereitet. Das bedeutet, dass es von diesem Zeitpunkt an vorübergehend weniger zu sehen gibt. Eine Dauerausstellung ist dann nicht zugänglich, sondern lediglich die Ausstellung „Menschen – Steine – Migrationen“ über jüdische Geschichte an Rhein und Ruhr sowie eine...

  • Dorsten
  • 23.04.18
Kultur
Der Jüdische Erwachsenenchor „Chag-Sameach"
3 Bilder

Dauerausstellung des Jüdischen Museum Westfalen soll modernisiert und erweitert werden

Künftig will das Museum die Vielfalt jüdischen Lebens in Westfalen thematisch um die Gegenwart und Zukunft erweitern. Dabei sollen die Veränderungen durch die Neu-Einwanderung aus den GUS-Staaten mit Biografien aus verschiedenen Generationen dargestellt werden. Das Museum will ausleuchten, welche Integrationsleistungen die jüdischen Gemeinden erbracht haben. Debatten um Flucht, Migration, Integration von Menschen, die auf der Suche nach Exil oder einer neuen Heimat nach Deutschland kommen,...

  • Marl
  • 10.12.17
  • 1
Kultur
Dortmunder Architekturstudenten präsentieren und erläutern in einer Werkausstellung ihre Modelle und Zeichnungen für eine mögliche Umgestaltung des Judischen Museums.

Werkausstellung eines Architekturseminars im Jüdischen Museum Westfalen

Altstadt. Das Jüdische Museum Westfalen plant für 2018 die Eröffnung einer neuen Dauerausstellung. Vor diesem Hintergrund hatte das das Museum die Fachhochschule Dortmund eingeladen, sich am Planungsprozess für eine mögliche Umgestaltung der Räumlichkeiten zu beteiligen. Die entstandenen Arbeiten der Architekturstudenten werden jetzt in Form einer Werkausstellung von Mittwoch, 31. Mai, bis Dienstag, 6. Juni, im Saal des Museums der Öffentlichkeit präsentiert. Die Modelle und Zeichnungen sind...

  • Dorsten
  • 17.05.17
Kultur
Das Jüdische Museum Westfalen. (Foto:Privat)

NRW-Stiftung fördert neue Dauerausstellung im Jüdischen Museum Westfalen

Dorsten. Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung unterstützt die Neukonzeption der Dauerausstellung im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten. 100.000 Euro will die Stiftung für das Projekt zur Verfügung stellen. Gemeinsam mit finanzieller Unterstützung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, der Landeszentrale für politische Bildung sowie weiterer Förderer kann das Museum das Vorhaben nun realisieren. Das Jüdische Museum wird im Herbst 25 Jahre, der Museumsverein 30 Jahre alt. Aus diesem...

  • Dorsten
  • 09.03.17
Kultur
100.000 Euro für das Jüdische Museum.

NRW-Stiftung gibt 100.000 Euro für neue Ausstellung im Jüdischen Museum

Dorsten. Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung wird dem Verein für jüdische Geschichte und Religion einen Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro für die Erneuerung der Museumsausstellung zur Verfügung stellen. Dies beschloss jetzt der Vorstand der NRW-Stiftung unter Vorsitz von Harry K. Voigtsberger. Gemeinsam mit zusätzlicher Unterstützung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, der Landeszentrale für politische Bildung sowie weiterer Förderer kann das Museum das...

  • Dorsten
  • 10.02.17
Politik
27. Januar 1945 - Befreiung von Auschwitz
3 Bilder

Die Erinnerung wachhalten, Lesung zum Holocaust-Gedenktag

„Jeder Angriff auf eine Minderheit ist ein direkter Angriff auf unsere Demokratie und damit auf jeden einzelnen Staatsbürger“, sagte Paul Spiegel, der ehemalige Präsident des Zentralrats der Juden. Anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar lasen Schülerinnen und Schüler des Paul-Spiegel-Berufskollegs im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten aus seinem Buch „Wieder zu Hause?“. Noch im Jahr 2000 zeigte sich Paul Spiegel in Berlin überzeugt, dass die Mehrheit in Deutschland...

  • Marl
  • 27.01.17
Kultur
Foto: Oliver Borgwardt
6 Bilder

Jüdisches Museum: Kultur statt Currywurst

So lockt das jüdische Museum zu Besuchen in den Mittagspausen Mareike Böke empfing die Besucher am 22. Juli nun zum zweiten Mal zur Führung in der Mittagspause unter dem Thema „Kultur statt Currywurst“. Mit rund 15 Besuchern begann die Museumpädagogin den Rundgang im oberen Teil des Museums vor der Thora.Neben Eindrücken über das Leben eines Juden bis hin zu Bildern einer jüdischen Gemeinschaft bekamen die interessierten Besucher einiges geboten. Neben Ausstellungsstücken gab es auch Dinge...

  • Dorsten
  • 23.07.15
  • 1
Politik
Gegen das Jüdische Museum Westfalen richtet sich die Hetze einer Facebook-Seite, dessen Betreiber jetzt von Bürgermeister Lambert Lütkenhorst angezeigt wurde.

Facebook-Hetze gegen das Jüdische Museum: Bürgermeister erstattet Anzeige

Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst hat heute (8. Mai) eine Anzeige wegen Volksverhetzung erstattet. Die Anzeige richtet sich gegen die Betreiber und Herausgeber einer Seite, die unter Facebook eingestellt ist und sich gegen das Jüdische Museum in Dorsten richtet. „Der Inhalt der Seite und die darauf geposteten Kommentare sind rassistisch und antidemokratisch“, empört sich Lambert Lütkenhorst. „Dass alleine 83 Leser diese Seite positiv bewertet haben, erschreckt mich...

  • Dorsten
  • 08.05.13
  • 10
Überregionales
„From Dorsten to Chicago“ dokumentiert das Eisendraht-Familientreffen im Jüdischen Museum im Jahr 2010.

"From Dorsten to Chicago" dokumentiert jüdisches Familientreffen

Die Veröffentlichung „From Dorsten to Chicago“, die Dokumentation des Eisendrath-Familientreffens im Jüdischen Museum Westfalen 2010, wurde jetzt ausgeliefert. Damals waren fast 60 Mitglieder dieser weitverzweigten Familie für fünf Tage in Dorsten zu Gast auf der Suche nach ihren Wurzeln. Themen des Buches sind verschiedene Phasen dieser außergewöhnlichen Familiengeschichte – vom 19. Jahrhundert in Dorsten und Laer/Westfalen über die Auswanderung der meisten Mitglieder zwischen 1948 und...

  • Dorsten
  • 14.12.12
Kultur
2 Bilder

Kiddushbecher um 1880, Jüdisches Museum Westfalen in Dorsten

Friede sei mit Euch! So fängt das Lied an das Juden Freitagsabend beim Anfang des Shabbat singen. Nach alter Überlieferung begrüßen sie damit die Engel, heißen sie willkommen und erbitten von ihnen den Segen. Nach diesem Gruß wird der Wein geheiligt. Über Wein in diesem Becher aus Silber im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten wurde schon lange nicht mehr der Kiddush gesprochen. Er ist ja ein Exponat in einem Museum, einer der vielen, schönen, gut gepflegten. Wenn auch nicht mehr in...

  • Bedburg-Hau
  • 23.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.