Schwerer Unfall auf der B225

Anzeige
Schwerer Unfall auf der B225. (Foto: Bludau)

Dorsten. Wegen eines schweren Verkehrsunfalls mit einem Motorradfahrer musste die B225 (Marler Straße) am Sonntagnachmittag in Dorsten voll gesperrt werden.

Ein Autofahrer war auf einen an einer Kreuzung stehenden Motorradfahrer aufgefahren und hatte ihn in das Heck eines weiteren, stehenden Fahrzeuges geschoben. Nach ersten Ermittlungen der Polizei erlitt der Kradfahrer schwere Verletzungen und musste nach der Erstversorgung durch eine Notärztin zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 14.45 Uhr befuhr ein 53-jähriger Autofahrer aus Dorsten die Marler Straße in Fahrtrichtung Innenstadt und wollte mit seinem Audi nach links in die Mozartstraße einbiegen, weswegen er verkehrsbedingt anhielt. Der nachfolgende 52-jährige Kradfahrer aus Gladbeck reagierte entsprechend und stoppte ebenfalls. Sein Hintermann, ein 54-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Borken, bemerkte das Bremsmanöver aber zu spät und fuhr auf den stehenden Kradfahrer auf. Der Kradfahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls in das Heck des Audis geschleudert.

Die alarmierte Feuerwehr befreite den Kradfahrer aus dem Auto und übergab ihm dem Rettungsdienstpersonal. Die Polizei war mit einer Sondergruppe vor Ort und nahm den Unfall auf. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 16.000 Euro.

Quelle: Bludau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.