Wegen Spurensicherung: Kindergarten bleibt heute geschlossen

Anzeige
Insgesamt hat der Täter sechs Fenster eingeschlagen.
Dorsten: Kindergarten Abenteuerland |

Holsterhausen. Der Schreck ist der Erzieherin noch ins Gesicht geschrieben: Sie erwischte heute morgen nach dem Öffnen des Städtischen Kindergarten Abenteuerland an der Theodor-Heuss-Straße einen Einbrecher auf frischer Tat.

"Ich wunderte mich, dass das Licht brannte", so der Erzieherin zum Stadtspiegel. "Dann sah ich den Mann. Er blutete im Gesicht." Sie solle ihn in Ruhe lassen, war die Antwort des Unbekannten.

Die Erzieherin handelte richtig: Sie verließ umgehend den Kindergarten und alarmierte die Polizei. Während dessen konnte der Einbrecher, der zuvor sechs Fenster eingeschlagen, Schränke durchsucht und das Gartenhäuschen auf dem Hof der Einrichtung aufgebrochen hatte, in unbekannte Richtung fliehen.

Die Polizei sucht in diesen Minuten den Unbeknnten, der noch in Holsterhausen bzw. Dorsten unterwegs sein könnte.

Zeugen, denen ein Mann mit Gesichtsverletzung auffällt, sollten umgehend die Polizei informieren.

Derzeit ist die Spurensicherung der Polizei im Kindergarten, und rekonstruiert den Weg des Einbrechers.

Der Kindergarten bleibt heute geschlossen. Am Freitag soll der Betrieb wie gewohnt weiter gehen.

Dies ist übrigens der 15. Einbruch in den Kindergarten Abenteuerland.

Täterbeschreibung:

Etwa 20 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank, schwarze Haare, trug eine dunkelbaue Hose und Jacke, darunter ein helles T-Shirt. Der Täter hatte augenscheinlich eine ältere Verletzung auf der rechten Gesichtshälfte. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 0800/2361 111.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.