Die Chance auf eigenen Apfelsaft lockte zur Biologischen Station

Anzeige
Dorsten: Biologische Station Lembeck |

Lembeck. Leckeren Saft aus den eigenen Äpfeln gab es am Samstag, 24. September bei der gemeinsamen Aktion der Biologischen Station Lembeck und der Biologische Waldschutz vom RVR Ruhr Grün.

Zahlreiche Besucher nutzen bei strahlendem Sonnenschein diese Möglichkeiten sich frischen naturtrüben Apfelsaft pressen und schmecken zu lassen. Gleich zwei verschiedene Apfelsaftpressen standen an diesem Tag zur Verfügung. Für größere Mengen gab es eine professionelle Saftpresse, die den Saft nach dem Pressen auf etwa 80°C erhitzte und so längerer haltbar machte. Hier wurden insgesamt drei Tonnen Äpfel verarbeitet, die rund 2.500 Liter leckeren Saft ergaben. Kleinere Mengen wurden in einer Handpresse des RVR Grün verarbeitet. Hier durften die Kids mit großer Begeisterung auch selbst ran. Zunächst wurden die eigenen Äpfel zerkleinert und anschließend per Hand gepresst. Nach getaner Arbeit durfte der gesunde Apfelsaft auch direkt probiert werden. Natürlich gab es noch andere Köstlichkeiten die gerne angenommen wurden. Neben Grillstand, Kaffee, Apfel-Waffeln und selbstgemachte Apfelbrot, -chips und -wein gab es noch interessante Infos rund um die wichtigen Streuobstwiesen. Ein Pomologe bestimmte die unterschiedlichsten Apfelsorten und beriet Hobbygärtner unter anderem in Sachen Baumpflanzung. Das Konzept kam sehr gut an. Die Termine für das Pressen waren schnell belegt. Die Verantwortlichen zeigten sich sehr zufrieden und freuten sich über den guten Zuspruch.

Parallel wurde an diesem Tag auch die Ausstellung „Mein grünes Land. Kulturlandschaften des Westmünsterlandes im Aufbruch“, eine Wanderausstellung des LWL Museumsamtes für Westfalen in Kooperation mit der Regionale 2016 in der Biologischen Station eröffnet.

Sie gibt einen Überblick über die historische Entwicklung der Landschaft und rückt Ziele, Handlungsfelder und landschaftsbezogene Projekte der Regionale 2016 in den Fokus.
Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.30 bis 16.30 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag nach Vereinbarung in der Bio-Station zu sehen.
Anmeldungen zum Apfeltag werden unter Tel.: 02369/77505 angenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.