Gefahr durch eine kilometerlange Ölspur

Anzeige

Eine kilometerlange Ölspur rief am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr die Feuerwehr auf den Plan. Von Wulfen aus über das Gemeindedreieck bis nach Holsterhausen hatte ein Fahrzeug Öl verloren. Die Polizei versucht den Verursacher zu ermitteln.

Die Feuerwehr musste die Hervester Straße, "An der Wienbecke" und die Borkener Straße abschnittsweise sperren, um die Ölspur etwa in der Mitte der Fahrbahn mit einem Bindemittel abstreuen zu können. Dadurch kam es zu einigen Staus. Die Polizei sicherte die Arbeit der Feuerwehr ab. Neben den Kräften der hauptamtlichen Feuerwache war auch der Löschzug Hervest I im Einsatz. Das Bindemittel bleibt zunächst liegen, um die Fahrbahn abzustumpfen. Eine Ölspur sorgt für einen glitschigen Untergrund, der eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer darstellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.