Mit „Burgi“ auf Entdeckungstour

Anzeige
Den Schülern scheint es sichtlich Spaß gemacht zu haben. (Foto:Privat)
Dorsten: Don-Bosco Grundschule |

Lembeck. Unter der Leitung von Friederike Hüls erfuhren die Schüler des zweiten Jahrgangs der Don-Bosco-Schule Lembeck wichtiges über Nahrungsmittel.

Das „Burgi-Projekt“ passt damit ideal in den Lehrplan der zweiten Jahrgänge. Fragen wie „Wo wachsen Pizza, Pasta und Pommes?“ wurden erforscht. Die Schüler ergründeten an fünf Vormittagen, welche Feldarbeiten ein Landwirt von der Saat bis zur Ernte von Getreide und Gemüse durchführen muss.

Sie gingen auch der Frage „Welche Lebensmittel liefern uns die Tiere auf dem Bauernhof?“ auf den Grund. Unter anderem erfuhren sie, dass Milch vielfältig verarbeitet wird und das Ausgangsprodukt für Butter und Käse ist. Auf einer großen Landkarte erkundeten die Kinder die Herkunftsländer einzelner Lebensmittel. 

Finanziert wurde das Projekt durch den Förderverein der Schule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.