Unterstützung für die Biologische Station in Lembeck

Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen: Dirk van Buer (Geschäftsführer der Stiftung), Niels Ribbrock (Biolog. Station), Niklas Kaczmarek mit Freischneider (Bundesfreiwilligendienstler), Georg Tenger (Biolog. Station), Dominik Schad (Stiftungskuratorium). (Foto: Biologische Station)
Dorsten: Biologische Station |

Lembeck. Die Biologische Station Kreis Recklinghausen freut sich über eine Spende der Stiftung der Kreissparkasse Recklinghausen zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes.

Mit Unterstützung der Naturschutzstiftung der Sparkasse konnte die Biologische Station einen neuen Freischneider für den Pflegeeinsatz in den Naturschutzgebieten im Kreis Recklinghausen erwerben.

Im Beisein von Kuratoriumsmitglied Dominik Schad, Stiftungsgeschäftsführer Dirk van Buer sowie Georg Tenger und Niels Ribbrock von der Geschäftsleitung der Biologischen Station Kreis Recklinghausen wurde heute das neue Pflegegerät vorgestellt.

Beeindruckt zeigten sich die Gäste auch vom umgestalteten Gartengelände der Biologischen Station. In einem von der Europäischen Union und dem Land NRW geförderten Projekt setzt die Biologische Station zusammen mit den fünf Biologischen Stationen im Münsterland und Partnern aus dem Tourismus und der Universität Münster bis Mitte 2019 das Projekt: „Barrierefreie Naturerlebnisse im Münsterland“ um.

Im Rahmen dieses Projektes werden Wege auf dem Stationsgelände barrierefrei umgebaut, die Ausstellung neu gestaltet und Informationen zu einzelnen Naturschutzgebieten und Ausflugszielen im Kreis Recklinghausen auf einer speziellen „barrierefreien“ Internetseite für alle zur Verfügung gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.