Brandermittlungen und Bagger am ausgebrannten Olymp Sportpark

Anzeige
Am Mittwochmorgen war das zuständige Kriminalkommissariat 11 der Recklinghäuser Kriminalpolizei zusammen mit Dipl.-Ing. Ernst Sandmann, ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Brandschutz und Brandursachenermittlung, an der Brandstelle des Olymp Sportparks in Dorsten. Fotos: Bludau

Dorsten. Am Mittwochmorgen war das zuständige Kriminalkommissariat 11 der Recklinghäuser Kriminalpolizei zusammen mit Dipl.-Ing. Ernst Sandmann, ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Brandschutz und Brandursachenermittlung, an der Brandstelle des Olymp Sportparks in Dorsten.

Bereits am Dienstag wurde mit den beiden Eigentümern ausgiebig über die Gegebenheiten vor Ort gesprochen. Wo waren die Anschlüsse für die Energie, wie Strom, Wasser oder Fernwärme. In welchen Bereich gab es elektrische Geräte oder auch die Sauna. Auch wurde die vermeintliche Brandausbruchstelle in Augenschein genommen. Heute wurde ein Bagger eingesetzt um Trümmerteile an gewissen Orten entfernen zu lassen. Anschließend wurden diese Bereiche erneut in Augenschein genommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.