Dominik Cieplak ist Wulfens neuer umjubelter König

Anzeige
Foto: Bludau
Dorsten: Schützenfest Wulfen |

Wulfen. Am Montagnachmittag kam es zum vorläufigen Höhepunkt beim diesjährigen Schützenfest in Wulfen. Dabei lieferten sich gleich vier Anwärter einen spannenden und stets fairen Wettkampf um die Königswürden.

Hunderte Besucher waren zur Vogelstange am Großen Ring gekommen, um bei strahlendem Sonnenschein einen spannenden Vierkampfan mitzuerleben. Die zahlreichen Gäste waren ausgelassen und bei bester Stimmung. Sie feuerten die vier Anwärter lautstark an und gingen bei jedem Schuss, egal ob ins Schwarze oder auch schon mal in den Holzkasten, mit.

Zunächst wurde aber um die Insignien gekämpft. Viele Schützenbrüder ließen sich den Spaß nicht nehmen, einmal mit dem Kleinkaliber Gewehr auf den Vogel zu schießen. Dabei sicherte sich Volker Kuhrmann die Krone des Holzvogels. Matthias Bachmann das Zepter. Marcel Hackler den Reichsapfel. Den linken Flügel Roland Kemper und den rechten Flügel Eike Dahlberg. Als die Insignien dann gefallen waren, gab es eine kurze Schießpause bevor es ernst wurde. Jetzt trennte sich sie Spreu vom Weizen.

Nun gab es nur noch vier Anwärter. Neben Dominik Cieplak traten noch Tobias Bernsmann, Daniel Knüfer und Erik Erfkemper an. Allen vier merkte man es aber an, dass sie es ernst meinten. Jeder hatte sich bereits im Vorfeld einen passenden Thron zusammengestellt. Nach dem 157. Schuss holte schließlich Dominik Cieplak die Reste von der Stange. Zuvor hatte der Vogel sich als sehr erwiesen, obwohl er schon ordentlich Federn hatte lassen müssen. Als dann aber klar war, wer der neue König ist, gab es für die Fans und Freunde kein Halten mehr. Der neue König und seine Königin, Pia Stein, wurden von der Fangemeinde auf Schultern ins Festzelt getragen. Für die passende Musik sorgte die Blasmusik Wulfen, die den Zug anführte. Auf dem Thron wurde dann erst einmal ausgiebig gefeiert. Anschließend wurden der alte König und seine Königin feierlich verabschiedet. Der 1. Vorsitzende der Wulfener Schützen, Andreas Wanning, zollte ihnen noch seinen Dank für zwei tolle Jahre. Bürgermeister Tobias Stockhoff übernahm dann die Ernennung des neuen Königspaares. Dabei war das Festzelt schon prächtig gefüllt. Viele Gäste wollten den neuen König aus der Nähe sehen. Am Abend geht es mit dem großen Festumzug mit Parade und anschließenden Krönungsball im Zelt weiter.

Quelle und Fotos: Bludau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.