Tod ist für Miriam kein Tabuthema

Anzeige
Spielt Miriam im Solostück: Désirée von Delft. (Foto: Hupfeld)

Das Kinder- und Jugendtheater nimmt das Stück „Miriam, ganz in Schwarz“ von Jörg Menke-Peitzmeyer für Jugendliche ab 13 Jahren wieder in den Spielplan auf.


Isabel Stahl hat das Solo für die Schauspielerin Désirée von Delft inszeniert. Das Stück ist am Sonntag, 3. November, um 18 Uhr im Kinder- und Jugendtheater in der Sckellstraße zu sehen. Kurz nach Allerheiligen geht es um das Tabuthema Tod und die Sinnsuche einer jungen Frau, geschrieben mit schwarzem und skurrilem Humor. Eine weitere Abend-Vorstellungen ist am 24. November geplant. Für beide Sonntagtermine gibt es noch Karten an der Vorverkaufskasse im Opernhaus, unter Theater DO.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.