Initiative für Dortmund

Anzeige
Der Vorstand der „Initiative Dortmund“ (v.l.n.r.): Prof. Dr. Lutz Aderhold, Stefan Windgätter, Gerhard Drauschke, Christian Punge, Michael Freundlieb, René Scheer, Katharina Metzger, Thomas Westphal, Klaus Wegener, Dr. Ansgar Fendel, Dr. Laura Faltz und Olaf Becker. Es fehlt das Mitglied Andreas Heiermann. (Foto: WDD)

44 Vertreter der Dortmunder Wirtschaft haben einen Verein gegründet: Die „Initiative Dortmund“ will den Wirtschafts-Standort stärken.

Alle Vorstandsmitglieder des Vereins wurden einstimmig gewählt: René Scheer zum Vorsitzenden des geschäftsführenden Vorstands, Dr. Ansgar Fendel zum stellvertretenden Vorsitzenden, Olaf Becker zum Schatzmeister sowie Dr. Laura Faltz und Klaus Wegener.

Unterstützt wird die Geschäftsführung durch den beratenden Vorstand Prof. Lutz Aderhold, Gerhard Drauschke, Michael Freundlieb, Andreas Heiermann, Katharina Metzger, Christian Punge, Thomas Westphal und Stefan Windgätter.
„Ziel des Vereins ist das Standortmarketing von Unternehmern für Unternehmer“, erläutert Scheer. „Wir wollen gemeinsam den Standort bundesweit noch positiver vermarkten und die Vorteile Dortmunds in den Köpfen verankern. Deshalb freue ich mich besonders über die breite Resonanz in der Unternehmerschaft, die sich auch in der Besetzung des Vorstands widerspiegelt.“

Der Verein will zu diesem Zweck Botschafter sammeln und unterstützen, Bilder und Wahrnehmungen verändern, Dialoge anstoßen und Heimatpflege neu verstehen und aktivieren – auch und gerade in den neuen Medien.

In diesem Kontext wird eine enge Verzahnung mit weiteren Akteuren,
wie den Wirtschaftsverbänden, DORTMUNDtourismus und der Stadt, angestrebt.
Alle Dortmunder Unternehmen sind von der Initiative eingeladen, Mitglied zu werden und sich gemeinsam für den Wirtschaftsstandort zu engagieren. Nähere Informationen sollen in Kürze auf der Homepage www.initiative-dortmund.de folgen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.