Linke & Piraten: Dortmunder können Verbesserungsvorschläge für Nahverkehr abgeben

Anzeige
Christian Gebel, stellv. Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN
Dortmund: Rathaus |

Die Stadt Dortmund wird zum Jahreswechsel mehrere Maßnahmen beim Land NRW anmelden, die mittel- und langfristig Verbesserungen für Stadtbahn- oder S-Bahn-Benutzer mit sich bringen sollen. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN unterstützt diese Projekte, die im Zuge des neuen ÖPNV-Bedarfsplan des Landes NRW möglich werden könnten.

Optimierungen des Nahverkehrs finden immer die Zustimmung von Christian Gebel, dem verkehrspolitischen Sprecher der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN. Er beklagt aber, dass kaum bekannt sei, dass auch jede Dortmunderin oder jeder Dortmunder bis zum 30. November 2015 derartige Verbesserungsvorschläge beim Land einreichen könne. [1]

„Es geht dabei allerdings nicht um die Fahrzeitoptimierung des Busses vor der Haustür. In einem solchen Fall sind die DSW21 der richtige Ansprechpartner. Im Fokus des ÖPNV-Bedarfsplans steht eher die Entwicklung der Stadtbahnlinien und des Schienenverkehrs, also S-Bahn und Regionalbahnen“, erläutert Christian Gebel.

Auf der Liste des Rates stehen der Bau von drei zusätzlichen S-Bahn-Haltestellen, die unter anderem einen direkten Umstieg von der S4 in die S5 im Dortmunder Westen ermöglichen, der barrierefreie Umbau von zahlreichen Haltestellen (etwa Voßkuhle, Rheinische Straße) oder neue Park-and-Ride-Plätze in Barop.

„Natürlich sind alles nur Vorschläge. Welche Maßnahme überhaupt realisiert wird, steht in den Sternen“, sagt Christian Gebel. „Auszuschließen ist aber eine Anbindung des Dortmunder Flughafens an das S-Bahn-Netz. Die steht nämlich nicht auf der Liste. – Das zeigt, wie gering die Bedeutung des Flughafens wirklich ist.“

[1] http://www.mbwsv.nrw.de/verkehr/Oeffentlicher-Pers...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.