Handy-Parken: Verwaltung reagiert auf Vorschlag

Anzeige

Hocherfreut nimmt die SPD-Ratsfraktion die Ankündigung der Pressestelle der Stadt zur Kenntnis, die Verwaltung stelle nun Überlegungen an, damit Parkgebühren künftig auch per Handy bezahlt werden können.

Nach dem Bekanntwerden des Wegfalls einer möglichen Kartenzahlung an Parkautomaten, suchte die SPD-Fraktion im Ausschuss für Bauen, Verkehr und Grün ABVG nach alternativen Zahlungsmethoden für die neu aufgestellten Parkautomaten.
Eine dieser Alternativen könnte das Bezahlen der Parktarife per Handy sein. Für die Novembersitzung des ABVG beantragte die SPD-Fraktion bereits im Oktober einen Tagesordnungspunkt zum Handy-Parken.

„Durch die Einführung des sogenannten Handy-Parkens könnte eine bargeldlose Bezahlalternative angeboten werden, die das reparaturanfällige Kartenzahlmodul ersetzt und den Kunden eine moderne und schnelle Abwicklung ermöglicht“, erklärt Hendrik Berndsen, bau- und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion.

Das Handy-Parken wird bereits in mehreren Städten, beispielsweise in Köln, angeboten. Der Kunde lässt sich bei einem Betreiberunternehmen registrieren und erhält eine Parkplakette für sein Kraftfahrzeug. Danach reicht ein Anruf oder eine SMS per Mobiltelefon für eine minutengenaue Bezahlung der Parkzeit. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes können über die Plakette kontrollieren, ob Parkgebühren gebucht wurden.

Hendrik Berndsen, stellvertretender Vorsitzender im ABVG, freut sich: „Mit ihrer Ankündigung reagiert die Verwaltung bereits jetzt schon auf unseren Ende Oktober angemeldeten Tagesordnungspunkt zum Handy-Parken. Wir werden gespannt abwarten, was uns die Verwaltung auf unseren Prüfauftrag im ABVG antworten wird und wie eine Bezahlalternative per Handy in Dortmund realisiert werden kann.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.