Vorbereitung auf die Firmung

Anzeige
Der Journalist Stefan Kulle berichtet bei der „Firm-Uni“ über Erfahrungen mit Kirche und Glauben in seinem Leben. (Foto: Michael Bodin/pdp)

Die Firm-Uni, ein Angebot für junge Menschen in der Firmvorbereitung, startet am 13. Juni.

Junge Menschen, die sich auf das Sakrament der Firmung vorbereiten, können sich erneut zur „Firm-Uni“ anmelden. Dabei haben sie die Möglichkeit, eine oder mehrere Vorlesungen zu besuchen, je nachdem, welche Themen sie interessieren.

Ein TV-Moderator, ein Zeitungsredakteur und ein Elektro- und Informationstechniker gestalten die Vorlesungen, die sie extra auf Jugendliche zugeschnitten haben. Sie sprechen über Themen, die von besonderer Bedeutung für sie selbst und auch für die Jugendlichen sind.

Die Firm-Uni läuft an drei Dienstagabenden im Juni zwischen 19 Uhr und 20.30 Uhr an der TU Dortmund, Campus Nord. Zu Beginn referieren die Dozenten über ihr Thema, nach einer kurzen Pause gibt es eine Fragerunde mit anschließender Diskussion.

Den Anfang macht am 13. Juni Stefan Kulle, Journalist und Moderator beim Fernsehsender Phoenix. Er berichtet über Erfahrungen in seinem Leben mit der Kirche, mit Glauben, mit Leid, mit dem Vatikan und stellt aktuelle Bezüge her. „Gib niemals auf“, „Warum lässt Gott Leid zu?“, „Wie kann Glauben helfen?“ und „Das Kreuz mit der Kirche“, heißen seine Themen.

Um Zivilcourage geht es am 20. Juni mit dem Ruhr-Nachrichten-Redakteur Peter Bandermann um „Zivilcourage ist Herzenssache – Mut statt Wut“.

„Naturwissenschaft und Glaube“ heißt das Thema am 27. Juni. Prof. Andreas Neyer vom Arbeitsgebiet Mikrostrukturtechnik der TU wird unter anderem darüber sprechen, welche Konsequenzen die Entdeckung der Quantenphysik auf unser Welt- und Gottesbild hat.

Junge Menschen, die sich aktuell auf die Firmung vorbereiten können sich über www.firmung-in-dortmund.de zu den einzelnen Veranstaltungen anmelden. Die Firm-Uni ist ein Angebot der „Fachkonferenz Jugend“ der Katholischen Stadtkirche Dortmund. Moderiert werden die Abende von Peter Jochem, Studentenpfarrer der Katholischen Hochschulgemeinde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.