Luca Nik Armbruster gewinnt Deutschen Jahrgangstitel über 100 m für die SG Dortmund

Anzeige
Luca Nik Armbruster
Berlin: SSE Europa Schwimmhalle |

Besser hätten die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin aus Dortmunder Sicht nicht starten können! Luca Nik Armbruster hält dem großen nervlichen Stress stand und gewinnt über 100 m Schmetterling in 0:57,93 min im Jahrgang 2001 die Goldmedaille.

In der deutschen Rangliste stand er bereits in seiner Altersklasse in diesem Jahr ganz oben und auch der Vorlauf verlief mit neuer Bestzeit von 0:58,23 min sehr gut. Im Finale konnte er unter den Anfeuerungsrufen seiner Teamkollegen dann noch eins oben drauf setzen. Am Vormittag hatte er sich über 50 m Freistil als achter des Vorlaufes über 50 m Freistil in 0:26,04 min gut eingeschwommen, am Nachmittag dann aber auf eine Finalteilnahme zu Gunsten der 100 m Schmetterling verzichtet.

Im Sog von „Luni“ konnte sich Lennart Brendler, auch Jahrgang 2001, ebenfalls für das Finale über 100 m Schmetterling qualifizieren. In 1:00,91 min schwamm er nicht nur Bestzeit, sondern auch auf den tollen 6. Platz.

Der zwei Jahre ältere Luca Kuehn (EYOF – 2000/1999) war dritter im Bunde der Schmetterling Finalisten an diesem Tag. In Bestzeit von 0:58,93 min blieben die Uhren in Vorlauf stehen. Auch er konnte sich im Finale noch einmal steigern und wurde in 0:57,77 min Fünfter.

„Endlich!“ so der Jubelschrei von Ann-Britt Lehmann (JEM – 2000-1999), die es über 100 m Freistil geschafft hatte, die 1 Minuten Schallmauer zu knacken. In 0:59,78 min blieben die Uhren im Vorlauf stehen. Sie konnte dann im Endlauf noch einmal schneller schwimmen und wurde 9. in 0:59,48 min.

Als Vorlauf neunter hatte sich Lukas Beimdick (Jg. 1999) über 50 m Freistil für das Finale in 0:24,96 min einschwimmen können. Dort war leider keine Leistungssteigerung mehr möglich. Er belegte am Ende den 10. Platz in 0:25,54 min.

Kaja Reinhardt und Ann-Britt Lehmann (beide Jg. 2000) komplettierten den tollen ersten Wettkampftag mit den 800 m Freistil. Eine super Bestzeitverbesserung für Kaja bedeutete in 9:25,00 min den 7. Platz in ihrem Jahrgang. Knapp dahinter Ann-Britt, die in 9:33,04 min den 10. Platz belegte.

„ Eine Goldmedaille, acht Finalteilnahmen und viele neue Bestzeiten, welch ein toller Einstieg in das Wettkampfwochenende“, waren die stolzen Worte aus dem Kreis der Trainer.

Weitere Bestzeiten des Tages:
Eric Storck über 400 m Freistil (Junioren 1996/95) in 4:14,79 min 15. Platz
Rouven Nagel über 100 m Rücken (Junioren 1996/95) in 0:59,77 min 11. Platz
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.