Pädagogen lernten Fechten mit den Fäusten

Anzeige
Die Teilnehmer des 11. Pädagogen-Box-Lehrgangs des Dortmunder Boxsport 20/50. Links stehend Paul Potisek und rechts stehend Bruno Hansmeyer. (Foto: Dieter Schütze)
Dortmund: Helmut-Körnig-Halle | Einen weiteren erfolgreichen Boxsport-Lehrgang absolvierten
8 Pädagogen bei der 11.Aktion des Dortmunder Boxsport 20/50 im
Boxleistungszentrum der Helmut-Körnig-Halle.
In 2 Stunden gaben der Boxtrainer Francesco Solimeo und der DBS-Vorsitzende
Dieter Schumann einen Einblick in das umfangreiche Boxtraining. Neben dem
„ABC“ des Boxens durften die Zweikampfübungen zur Selbstverteidigung nicht
fehlen. Das Bearbeiten der Geräte verbesserte die Ausdauer, das Stehvermögen
und die Schlagkraft. Die Teilnehmer machten begeistert mit und bekamen
Mut und Selbstvertrauen.
DBS-Ehrenmitglied Paul Potisek und der ehemalige Schuldirektor und Boxsport-
förderer Bruno Hansmeyer verliehen am Schluss den Lehrerinnen und Lehrern
die verdienten Boxsportdiplome.
Potisek und Hansmeyer erhielten zuvor die Förderurkunde des Traditionsvereins.

Ring frei!
Dieter Schumann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.