Aktuelles aus dem Psychoseseminar

Anzeige

Da unser Gast am 3.6. ausfiel, haben wir in dem dadurch offenen Termin überlegt, was sich psychisch erkrankte Menschen an Unterstützung wünschen würden. Unser Gast im April, Herr Herkelmann vom BPN, hatte diese Frage in den Raum gestellt. Herausgekommen ist:

Analog zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Übersetzung in Gebärdensprache für Gehörlose wurde der Wunsch nach einem Rückzugsraum bei Veranstaltungen geäußert, in dem man sich bei Überforderung der Eindrücke und Geräusche für kurze Zeit zurückziehen kann.

Im Jobcenter der Stadt Dortmund gibt es seit ein paar Monaten eine speziell zur Betreuung psychisch Erkrankter eingerichtete Stelle, die intern durch eine psychologisch ausgebildete Mitarbeiterin besetzt wurde. Obwohl das Angebot von den Kunden, psychische Erkrankte, die z. B. auf eine Eingliederungsmaßnahme warten, gut angenommen wurde, soll dieses Angebot nun ersatzlos gestrichen werden. Die Teilnehmer des Psychoseseminars interessiert, mit welchen Erwartungen die Stelle eingerichtet wurde und warum das Angebot nach so kurzer Zeit wieder gestrichen wird.

Eine Besucherin des Psychoseseminars hat von der TKK ein Schreiben erhalten, in dem ihr das Konzept der integrierten Versorgung bei psychischer Erkrankung vorgestellt und angeboten wurde. Unter anderem beinhaltet es die Möglichkeit einer kurzzeitigen Hotelunterbringung statt stationären Klinikaufenthaltes, wenn man in eine Krise zu schlittern droht und einfach aus den eigenen vier Wänden heraus muss. Dazu gibt es fachkundige Begleitung. Das hört sich vielversprechend an und erschien wünschenswert auch für Versicherte anderer Krankenkassen.

Wir haben diese Themen an das Behindertenpolitische Netzwerk herangetragen.

Das ausgefallene Gespräch „Psychische Erkrankung als Weg in die Obdachlosigkeit?“ soll nachgeholt werden. Möglicherweise im September.

Das Psychoseseminar findet üblicherweise am ersten Mittwoch eines jeden Monats im Reinoldinum, Schwanenwall 34, Dortmund Mitte, von 18 Uhr bis 20 Uhr statt.
Ansprechpartnerinnen sind die Vorsitzende der Gesellschaft für seelische Gesundheit e. V. Heike Stechert (0160-97657683) sowie deren Stellvertreterin Sigrid Meyer (0231 94833836)

Wegen der Betriebsferien des Reinoldinums fällt das Psychoseseminar im Juli aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.