Zahlreiche Teilnehmer beim 2. Krippenspaziergang des Fördervereins Lindenhorster Kirchturm

Anzeige
Küster Jörg Unterkötter (hinten links) stellte den zahlreichen Besuchern die historische Krippe der St.-Barbara-Kirche vor, eine der ältesten in Dortmund. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: St.-Barbara-Kirche | Über zahlreiche Teilnehmer konnte sich der Förderverein Lindenhorster Kirchturm um seinen Vorsitzenden Dr. Rainer Lichte beim 2. Krippenspaziergang freuen: Zunächst stellte Küster Jörg Unterkötter die historische Krippe in der St.-Barbara-Kirche an der Bergstraße vor, bevor dann nach einem kleinen Spaziergang zum Nollendorfplatz die interessierten Teilnehmer/innen die in der Geschichtswerkstatt im "Evinger Schloss" vom Evinger Geschichtsverein präsentierten Krippen aus privaten Sammlungen sowie die große Weihnachtspyramide im ehemaligen Wohlfahrtsgebäude bewunderten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.