26-Jähriger am U-Bahn-Halt "Droote" in Scharnhorst von junger Tätergruppe beraubt

Anzeige
Dortmund: U-Bahn-Haltestelle Droote |

Ein 26-jähriger Dortmunder ist am Samstagabend (20. Februar) an der U-Bahn-Haltestelle "Droote" in Scharnhorst beraubt worden. Von einem Zeugenaufruf erhofft sich die Polizei nun weitere Hinweise auf die unbekannten jungen Täter.

Der Mann war gegen 20.15 Uhr an der Straße Droote unterwegs. Am dortigen U-Bahn-Halt wollte er in eine Stadtbahn der Linie U42 in Richtung Innenstadt steigen. Im Aufgang zum Gleis kam ihm eine Gruppe von sechs bis acht jungen Männern entgegen. Einer dieser Männer rief noch etwas, bevor die Gruppe plötzlich auf den
26-Jährigen zu rannte. Der Dortmunder versuchte zwar noch wegzulaufen, stolperte aber und fiel hin. Daraufhin traten und schlugen ihn die Unbekannten mehrfach. Einer der Täter bedrohte ihn zudem mit einem Messer und forderte ihn auf, sein Mobiltelefon auszuhändigen, was der 26-Jährige auch notgedrungen tat. Anschließend flüchtete die Gruppe mit ihrer Beute in östliche Richtung auf der Straße Droote.

Der Mann mit dem Messer wird wie folgt beschrieben: circa 18 bis 22 Jahre alt, bekleidet mit einer hellen Jacke. Die restlichen Mitglieder der Gruppe sollen etwa zwischen 16 und 25 Jahre alt gewesen sein.

Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer die Tat oder eine verdächtige Gruppe im Bereich des Tatorts beobachtet hat oder nähere Angaben zu den Tätern machen kann, sollte sich beim Kriminal-Dauerdienst der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231/132-7441 melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.