Explosionsgefahr am beschädigten Gastank auf dem Evinger Sportplatz Grävingholz

Anzeige
(Foto: Antje Geiß)
Dortmund: Sportplatz Grävingholz |

Es waren noch Sportler im unmittelbaren Gefahrenbereich, als die Feuerwehr am Montagabend (1.8.) gegen 19.30 Uhr zu einem beschädigten Gastank auf dem Evinger Sportplatz Grävingholz an die Grävingholzstraße gerufen wurde. Dort strömte hörbar Propangas aus einer Gasleitung an einem Gastank, es bestand Explosionsgefahr.

Die eintreffenden ersten Einheiten der zuständigen Feuerwache 2 in Eving sperrten den Bereich um den Gasbehälter sofort in einem Radius von rund 50 Metern ab und führten die Sportler aus dem Gefahrenbereich. Auch unmittelbar an den Sportplatz grenzende Wege des Grävingholzes mussten gesperrt werden.

Unter Atemschutz ging ein Trupp zum Gastank vor und schieberte die Gaszufuhr ab. Zeitgleich stellte der Löschzug den Brandschutz mit C-Strahlrohr und Pulverlöschern sicher. Die Spezialeinheit ABC führte weitere Messungen mit Explosions-Warngeräten durch. Nach dem die Gaszufuhr geschlossen war, bestand keine Explosionsgefahr mehr, und die Einsatzstelle konnte an den Sportplatz-Betreiber übergeben und die Sperrungen aufgehoben werden.

Auf dem Sportplatz Grävingholz trainiert und spielt u.a. Phoenix Eving.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.