Geschichten vom Glück im Cafe LeseLust 60 plus

Anzeige
Beate Caßau, Renate Schmitt-Peters und ...
Dortmund: Gemeindehaus St. Meinolfus | Vor rund 20 Zuhörenden las am Freitagvormittag Beate Caßau im Wambeler St. Meinolfus Gemeindehaus Geschichten und Gedichte rund um das Thema Glück. Caßau ist Mitglied in der Dortmunder Schreibwerkstatt der TU Dortmund. Den Anfang machte sie mit dem autobiographischen Werk von Hanns-Josef Ortheil unter dem Titel Glücksmomente. Nach Erich Kästners Märchen vom Glück folgten einige Kurzgedichte: „Gedicht über das Faulenzen“ und „Ich wüsste gern was Morgen ist“ und Auszüge aus dem Buch von Annika Bartsch „Das Glück im Herzen“. Caßau endete Ihre Vorlesung mit dem bekannten Gedicht: „Ich wünsche dir Zeit.“
Zeit hatten die Literaturfreunde dann auch für eine Tasse Kaffee und dem Besuch der Katholischen Öffentlichen Bücherei, die von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Claudia Hülshorst und Heidrun Lorentz vorgestellt wurde.
Gelegenheit zur Buchausleihe oder zum Erwerb von Büchern aus der Bücherkiste nutzten dabei manche Besucherinnen und Besucher, bevor Gloria Mohr, regelmäßige Teilnehmerin des beliebten Lesecafes, eines ihrer Lieblingsbücher vorstellte.
Sie las aus einem amerikanischen Roman des 19. Jahrhunderts, der 1902 erstmals in deutscher Sprache übersetzt wurde. Evelyn Cléve schrieb unter dem Titel „Helen Keller“ über das Leben jenes blinden, taubstummen Mädchens aus Tuscon/ Alabama, das mit Hilfe ihrer Eltern und einer jungen Erzieherin nie den Lebensmut verliert. Weiterlesen unbedingt erwünscht war nach rund 30 Minuten die vorherrschende Meinung vieler Zuhörender.
Selbstverständlich las Renate Schmitt–Peters, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Cafe LeseLust, zu Beginn und am Ende der fast 2-stündigen Veranstaltung eines ihrer Gedichte vor und der Austausch von lesenswerten Buchtiteln unter den Lesefreunden kam auch nicht zu kurz.
Thomas Brandt vom Brackeler Seniorenbüro war sich sicher, dass dies nicht der letzte Besuch vom Cafe LeseLust 60 plus im St. Meinolfus Gemeindehaus war und bedankte sich am Ende für die Gastfreundschaft und gute Versorgung mit Kaffee, Kaltgetränken und Gebäck bei den Bibliotheksmitarbeiterinnen Lorentz und Hülshorst.
Info:
Die Katholische öffentliche Bücherei ist dienstags, von 15:30 -17:30 Uhr und sonntags von 10:30 -12:00 Uhr in der Rabenstraße 5, 44143 Dortmund Wambel geöffnet.
Literaturfreunde die auch einmal eines ihrer Lieblingsbücher im monatlichen Cafe LeseLust 60 plus vorlesen möchten, werden gebeten, sich in der Stadt-und Landesbibliothek Dortmund-Brackel bei Julia Klüber unter Tel: 25 96 90 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.