Fairer Handel am IKG - Asselner Gymnasium erhält Auszeichnung

Anzeige
Die IKG-Schüler freuen sich über die Auszeichnung. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Immanuel-Kant-Gymnasium |

Gerechter Handel wird am Asselner Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) ganz groß geschrieben - dafür gab es jetzt die Auszeichnung des „Eine-Welt-Netzes“ als Fairtrade-Schule.

Die Auszeichnung wurde von Jasmin Geisler, der Regionalpromotorin des „Eine Welt-Netzes“ für Dortmund und den Kreis Unna und Fairtrade-Referentin, vorgenommen. Der stellvertretende Schulleiter Jens Schwegmann hob in seiner Rede hervor, dass am IKG das Motto Global denken und lokal handeln“ in hervorragender Kooperation zwischen Schülern, Eltern und Lehrern umgesetzt werde. Danach erläuterten die Schüler der Fairtrade-Gruppe, wie das IKG zu einer Fairtrade-Schule wurde.

Eine Fairtrade-Schulgruppe informiert seit vergangenen Jahr die Schüler am IKG. In der Schulmensa werden fair gehandelte Produkte verkauft. Dank einer Eltern­spende wurde ein „FairOmat“ in der Schulmensa aufgebaut.

Weitere Infos gibt es hier.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.