Fast vier Kilo Hasch und Gras: Vermutlicher Drogenkurier in Körne erwischt

Anzeige
Das Bauchgefühl sollte die Zivilfahnder am Dienstag (6.9.) nicht täuschen. Gegen 11.45 Uhr kam den Beamten ein Mann mit Rucksack entgegen, der offensichtlich etwas zu verbergen hatte.

Als er in einem Hinterhof der Düsterstraße verschwand, entschied man sich für eine Kontrolle. Der 35-Jährige Dortmunder trug aber den Rucksack nicht mehr bei sich. Die Beamten fanden den Rucksack in einer gelben Mülltonne des Innenhofs. Im Rucksack befanden sich umwickelte Beutel, in denen sich vermutlich Haschisch (rund 3,5 kg) und Marihuana (rund 200g) befand.

Der Dortmunder führte die Beamten nun zu seiner Wohnung. Auch hier wurden die Beamten fündig. Rund 800 Tabletten, zum Großteil wahrscheinlich verschreibungspflichtige Medikamente, hortete der 35-Jährige bei sich. In jedem Fall zu viel für den Eigenbedarf, der Tatverdächtige wurde festgenommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.