Zoll beschlagnahmt Tiergehörn am Flughafen in Wickede

Anzeige
Diesen asiatischen Wildschafskopf hat das Hauptzollamt Dortmund am Dortmunder Flughafen beschlagnahmt. (Foto: Hauptzollamt Dortmund)
Dortmund: Flughafen-Terminal Dortmund |

Nun ist das Bundesamt für Naturschutz in Bonn am Zuge, nachdem bereits am Abend des 17. Januar Beamte des Hauptzollamts Dortmund einen niederländischen Staatsbürger, der mit dem Flugzeug aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew angereist war, am Dortmunder Flughafen in Wickede kontrolliert und das von dem 22-Jährigen mitgeführte Tiergehörn beschlagnahmt hatten.

Eine für den Import erforderliche Genehmigung konnte der Niederländer nicht vorlegen. Er wisse nicht, um was für ein Tier es sich handelt, es könnte sich um Schaf oder Ziege handeln, hatte er auf die Frage der Zollbeamten geantwortet.

Nach einer vorläufigen, artenschutzrechtlichen Prüfung gemäß Washingtoner Artenschutzübereinkommens handelt es sich mutmaßlich um das Gehörn eines asiatischen Wildschafs (Ovis ammon), das vom Aussterben bedroht ist und deswegen nur mit dem erforderlichen Nachweis - etwa der Herkunft aus einem Zuchtbetrieb - in Deutschland eingeführt werden darf. Das teilte das Hauptzollamt Dortmund heute (26.1.) mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.