Martin Unland führt die Brackeler CDU-Ortsunion

Anzeige
Der neu gewählte Vorstand der CDU-Ortsunion Brackel mit (v.l.n.r.) Christel Künzel, Petra Sprenger, Martin Unland, Wilhelm Stehling und Berit Wangard. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Gasthaus Pape |

Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung im „Gasthaus Pape“ haben die Brackeler Christdemokraten turnusgemäß den Vorstand ihrer Ortsunion neu gewählt. Einstimmig wurde Martin Unland, langjähriges Vorstandsmitglied, zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Als seine Stellvertreterinnen stehen ihm Berit Wangard und die Bezirksvertreterin Petra Sprenger zur Seite. Wangard übernimmt zusätzlich den Posten der Schriftführerin. Für die finanziellen Belange ist Dr. Martina Schüllner in Ihrer Tätigkeit bestätigt worden.

Als Beisitzer komplettieren Christel Künzel, Edeltraud Friedrich, Wilhelm Stehling, Sigurd Jerosch und Wolfgang Stut-Schilp den Vorstand.

Im letzten Wahlgang am Freitagabend (19.6.) wurden Karl Schüllner und Adolf Heinrich Weintz als Kassenprüfer gewählt.

Mehr Bürgernähe an Info-Ständen angekündigt


Unland bedankte sich für das ihm gegebene Vertrauen und kündigte an, in Zukunft auf mehr Bürgernähe zu setzen. Es werde Infostände geben, an denen die Brackeler Bürger ihre Fragen und Sorgen mit den Mitgliedern der CDU Brackel bereden können.

Aktuelle Themen wie die mögliche Errichtung einer Gastronomie durch einen einzelnen Investor am Brackeler Markt oder die Bebauung des so genannten Brackeler Dreiecks wollen die Ortspolitiker in naher Zukunft genau betrachten.

Auch aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Stadtbahnfahrer blickt Martin Unland mit Spannung auch auf die geplante Realisierung des zweigleisigen Ausbaus der Linie der U 43 zwischen Brackel und Asseln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.