Repair Cafe Wambel hat bis Ende des Jahres nur noch wenige Kapazitäten frei

Anzeige
An vielen Tischen wird etwa alle 6 Wochen im Jakobus Gemeindehaus geschraubt, geleimt und getüftelt.
Dortmund: Ev. Jakobus Gemeindehaus Wambel |

Lediglich einige Holz-, PC-, Spielzeug- oder Stoffreparaturen können im nächsten Repair Cafe Wambel am 11. November im Ev. Jakobus Gemeindehaus in der Eichendorffstr. 31 angenommen werden.

Die 13 freiwilligen Mitarbeiter hatten am vergangenen Freitag alle Hände voll zu tun und konnten dabei so manchen Besitzer wieder glücklich machen; müssen er oder sie sich nun doch kein neues Gerät vorläufig anschaffen.
15 Mal hieß es: Das Gerät läuft wieder, immerhin in 5 Fällen ist eine Wiedervorlage möglich, wenn ein entsprechendes Ersatzteil beschafft werden kann. Zumindest wissen die Besitzer in 3 Fällen, dass ihr defektes Gerät definitiv hinüber ist und können sich mit einem guten Gewissen von diesem verabschieden und den Neukauf planen.
Die Reparaturen in den Repair Cafes sind kostenlos, so auch in Wambel. Dennoch freute sich das Spendenschwein am Ende der Veranstaltung über 152 €, die für Ersatzteile oder (Spezial-)Werkzeuge investiert werden können.
Nicht zuletzt die gute Atmosphäre, die wesentlich von den 3 ebenfalls ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen im Cafe-Bereich ausgeht, prägen das Bild des Wambeler Repair Cafes, das seit nun über einem Jahr besteht:
„Inge Becker, Marianne Hellmann und Marion Holcher verstehen es immer wieder, liebevoll die Tische im Eingangsbereich zu decken und mit leckeren Gebäck und frischen Kaffee die ein oder andere kleine Wartezeit der Besucher zu überbrücken und versorgen zugleich die fleißigen Mitarbeiter, die im Gemeindesaal ihr Bestes geben, um ein Gerät wieder funktionstüchtig zu machen“, so Thomas Brandt vom Seniorenbüro Brackel.
Mit ihm freuen sich Pfarrerin Leona Holler, Pfarrer Jens Giesler, beide von der St. Reinoldi Kirchengemeinde und Ulrike Käseberg vom Brackeler Familienbüro über den guten Zuspruch des Repair Cafes Wambel.
Reparaturanfragen oder Interessensbekundungen an einer Mitarbeit können an Pfarrerin Leona Holler, Tel. 95 98 71 96 oder an das Seniorenbüro Brackel, montags bis freitags von 10-12 Uhr, Tel. 50-29 640 gerichtet werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.