Im Förderverein des kath. Familienzentrums St. Ewaldi hat der Wechsel im Vorstand gut funktioniert

Anzeige
Im Förderverein des katholischen Familienzentrums St. Ewaldi konnten die Gründungsmitglieder Rainer Schiffers (ehem. 1. Vorsitzender, mittlerweile im Vorstand des Fördervereins der Aplerbecker Grundschule) und Claudia Lessing (ehem. Kassiererin) die Vorstandsarbeit in engagierte Hände abgeben. Seit 2013 konnten 28.415 € direkt zu Gunsten der Kinder des Familienzentrums ausgegeben werden.
Sicherlich das größte Projekt des Fördervereins des katholischen Familienzentrums St. Ewaldi war das Projekt Märchendorf auf dem Außengelände. Alle drei gut bespielbaren Häuser konnten bis zum Herbst 2015 aufgestellt werden. Die Kinder erlebten den Aufbau der Häuser mit und sind weiterhin begeistert.

Der Förderverein beteiligte sich auch an vielen Anschaffungen im Jahr 2016. Hier wurden Projekte realisiert, wie Kletterwand in der Turnhalle, 2 neue Spielgerätehäuser, ein neuer Gartenpavillon, ein Kindertisch für ein Märchenhaus, die Ersatzbepflanzung Elternlounge, Ausflüge der Zwergengruppe und die Abschlussfahrt der Maxis. Eins der nächsten Projekte wird der Kauf von Matten für die Kletterwand in der Turnhalle sein.

Geholfen haben die Mitgliedsbeiträge und viele Einzelspenden. Wichtig ist dabei zu erwähnen, dass der Vorstand des Fördervereins ehrenamtlich arbeitet und alle Mitgliedsbeiträge und Spenden zu 100% (keine Verwaltungs- oder Sachkosten) den Kindern im katholischen Familienzentrum St. Ewaldi zu Gute kommen.

Im Vorstand sind gewählt: 1. Vorsitzende: Susanne Luberichs; 2. Vorsitzende: Denise Eichenberg (2. Vorsitzende); Kassiererin: Iris Blank; weiteres Vorstandsmitglied: Anja Schneider; und weiteres Vorstandsmitglied: Anke Pawlik.

Anhang: Bild vom neugewählten Vorstand mit dem bisherigem 1. Vorsitzenden Rainer Schiffers (Fotograf: Thomas Schulte)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.