Polizei Düsseldorf: +++Meldung der Autobahnpolizei+++ - Nettetal - A 61

Anzeige
Düsseldorf - Freitag, 2. Oktober 2015, 3.30 Uhr - 12.30 Uhr

Das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei sucht Zeugen einer möglichen Unfallflucht, die sich in der vergangenen Nacht auf der A 61 bei Nettetal ereignet hat. In der Folge landete ein Lkw im Grünstreifen. Der Sattelzug musste bis heute Mittag aufwendig geborgen werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei befuhr zur Unfallzeit ein 65-jähriger Duisburger mit seiner Sattelzug mit Kühlanhänger die A 61 in Richtung Venlo. Im Bereich der Anschlussstelle Kaldenkirchen Süd wurde er von einem niederländischen Lkw überholt. Nach dem Überholen scherte der Lkw so dicht vor dem Sattelzug ein, dass dessen Fahrer nach rechts ausweichen musste und ins Grüne abrutschte. Unmittelbar hinter dieser Stelle beginnt die rechtsseitige Schutzplanke. Die rechte Bereifung des Sattelzugs geriet hinter die Schutzplanke, so dass der Fahrer nicht wieder auf die Hauptfahrbahn wechseln konnte. Im weiteren Verlauf wurde der Sattelzug immer weiter nach rechts gezogen, drückte 75 Meter Schutzplanke nieder und kam nach 140 Metern rechtsseitig hinter der Schutzplanke zum Stehen.

Der niederländische LKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Die Schadenshöhe liegt bei circa 55.000 Euro. Das Fahrzeug musste anschließend durch eine Spezialfirma aufwendig geborgen werden. Es kam zu keinen Verkehrsstörungen.

Die Autobahnmeisterei Mönchengladbach hatte ab 9.30 Uhr den rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle gesperrt. Darüber hinaus wurde zeitgleich der Sichtschutzzaun installiert, um Verkehrsbeeinträchtigungen durch Schaulustige zu verhindern.

Hinweise von Zeugen werden erbeten an das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.