Polizei Düsseldorf: Achtung! Enkeltrick - Bargeld erbeutet

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten

Polizei warnt vor falschen Enkeln!

Die Seniorin wollte nur ihrem Enkelsohn behilflich sein. Sie bemerkte erst zu spät, dass sie Opfer einer Masche Krimineller geworden war. In einem anderen Fall erlitt eine weitere Seniorin aus Düsseldorf keinen finanziellen Schaden. Sie fiel nicht auf den Trick der Betrüger herein.

Der Anrufer klang sehr überzeugend, als er gestern Nachmittag die 85 - jährige Seniorin anrief und sie um eine hohe Summe Bargeld bat. Die Düsseldorferin wollte helfen, da sie in der Annahme war, mit ihrem Enkelsohn zu sprechen. Das Bargeld wurde einige Zeit später von einer fremden Frau abgeholt, die der vermeintliche Enkel zuvor angekündigt hatte.

Am Tag zuvor gegen 15.20 Uhr hatte eine 78 - Jährige einen ähnlichen Anruf erhalten. Der angebliche Sohn ihrer Nichte hatte vorgegeben, Bargeld für einen Autokauf zu benötigen. Die Seniorin aus Düsseldorf ließ sich glücklicherweise nicht auf die Forderung ein.

Die Polizei bittet noch einmal eindringlich darum, dass Angehörige und Nachbarn ältere Menschen in ihrem Umfeld über diese Tricks informieren.

Geben Sie niemals einem Fremden Geld, auch wenn Ihnen ein Name und eine genaue Beschreibung des Abholers mitgeteilt wird.

Rufen Sie sofort nach einem solchen Telefonat Ihren Verwandten über die Ihnen bekannte Telefonnummer zurück und fragen Sie nach, ob er tatsächlich der Anrufer war.

Scheuen Sie sich nicht die Polizei zu alarmieren und sich hier beraten zu lassen.

Die Polizei bietet im Laufe des Jahres kostenlose Seminare zu diesem Thema an - Achten Sie bitte auf die Veröffentlichungen in den örtlichen Medien.

Auch die Beamten in der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, Telefon 0211-870-6868, stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.