Resonanzraum Tausendfensterhaus

Anzeige
Das Tausendfensterhaus entstand in den 1920er Jahren als Verwaltungsgebäude der Stahlindustrie in direkter Nachbarschaft zum größten Binnenhafen der Welt. Mit einer Licht-Wort-Projektion, die zwischen 18 und 20 Uhr an die Außenwand gestrahlt wird, beteiligt sich Sigrid Sandmann an den diesjährigen Akzenten.

Sandmann gibt hier fragmentarische Wörter und Sätze von Leuten aus Ruhrort und Duisburg wieder.

Dies ist ein unspektakulärer Akzente-Beitrag, an dem man unter Umständen achtlos vorbeifährt, weil man ihn nicht richtig wahrnimmt und ihn auch - je nach Verkehrsmittel - nicht richtig entziffern kann (wegen der Schnelligkeit der Fahrzeuge). Wäre es vielleicht besser gewesen, die Lichtprojektionen farbig zu gestalten?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.