"Und wo ist Gott?" zum Artikel von Regina Katharina Schmitz am 10.08.13

Anzeige
Dieser Artikel spricht von 2 Erfahrungen der Autorin, die wirklich "ein Geschenk des Himmels" sind:
- das "Aus-der-Zeit-gefallen-Sein" und damit verbunden
die "Glückseligkeit" angesichts der "blauen, weiß gebetteten Unendlichkeit",
- das klare Erkennen: "Genau in diesem kleinen Menschen" ist Gott.
Dass in jeder dieser beiden Erfahrungen eine Antwort steckt auf die Frage des Artikels: "Und wo ist Gott?", das mögen die nachfolgenden Zitate zeigen:
- Der Apostel Paulus schreibt: "Gott wohnt nicht in Tempeln, ... keinem von uns
ist er fern. Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir" (Apg.17,24ff.).
- Der Evangelist Johannes spricht von Gott, wenn er sagt: "Er, der in euch ist"
(1Joh 4,4). Und Karl Rahner, der weltweit anerkannte Theologe, schreibt:
"Es ist wirklich so, dass wir im anderen Menschen ... Gott begegnen, weil in
diesem anderen wirklich Gott selbst ist."
Liebe Regina Schmitz: Ich habe den Artikel mit Freude gelesen!

Margret von Rüden
0
1 Kommentar
2.429
Margret Bloch aus Duisburg | 16.08.2013 | 22:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.