Oberbürgermeister Link ehrte drei Duisburger Persönlichkeiten

Anzeige
Oberbürgermeister Sören Link zeichnete Heinz Pérée mit dem Ehrenwappen, Petra Vogt und Dr. Peter Greulich mit dem Ehrensiegel der Stadt aus (von links) (Foto: Presseamt)

Der Rat der Stadt hatte im Herbst beschlossen, drei Persönlichkeiten für ihr Wirken und ihr Engagement für die Stadt zu ehren. Oberbürgermeister Sören Link überreichte im Mercatorzimmer die Urkunden an Petra Vogt, Dr. Peter Greulich und Heinz Pérée.

Petra Vogt, die jetzt Landtagsabgeordnete ist, wurde das Ehrensiegel in Silber und die Ehrenbezeichnung „Stadtälteste“ verliehen. Sie war 17 Jahre lang Mitglied des Rates. 1995 rückte sie als Mitglied der CDU-Fraktion für Thomas Mahlberg nach, der damals seinerseits in den Landtag zog. Das war der Beginn einer ehrenamtlichen politischen Tätigkeit, deren Schwerpunkt über viele Jahre in der Schulpolitik lag.

2004 übernahm Petra Vogt den Vorsitz der CDU-Ratsfraktion und hat so die Geschicke Duisburgs an maßgeblicher Stelle mitbestimmt. Bis zur Beendigung ihrer Tätigkeit im Rat hatte sie diese Position über insgesamt acht Jahre inne.

Dr. Peter Greulich wurde mit dem Ehrensiegel in Bronze ausgezeichnet. Er trat am 1. Juni 2000 in die Dienste der Stadt. Kurz zuvor hatte ihn der Rat zum Beigeordneten für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz gewählt. Und damit einen anerkannten und erfahrenen Experten der öffentlichen Umweltverwaltung ins Rathaus geholt. 2006 wurde Peter Greulich zusätzlich zum Stadtdirektor gewählt. 2012 schied er aus den Diensten der Stadt, um fortan als Vorstand der Wirtschaftsbetriebe Duisburg zu wirken.

Zwölf Jahre hatte Dr. Greulich als leitender Gemeindebeamter seine fachliche Kompetenz in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger gestellt und wichtige Impulse zur Steuerung und Gestaltung der Verwaltung gesetzt.

Das Ehrenwappen wurde ins Leben gerufen, um neben Ratsleuten oder leitenden Gemeindebeamten auch Bürger auszeichnen zu können, die sich in einem Beirat für die Stadt eingesetzt haben – wie Heinz Pérée.

Er hat sich über 13 Jahre lang im Seniorenbeirat für die Interessen der älteren Generation der Duisburgerinnen und Duisburger stark gemacht hat. Pérée wurde erstmals 1999 in den Beirat entsandt und war bis zum Mai 2013 ununterbrochen Mitglied. Als er damals auf eigenen Wunsch ausschied, hatte er die Arbeit des Seniorenbeirates genau 13,5 Jahre als Mitglied, als stellvertretender Vorsitzender und als Vorsitzender maßgeblich mitgeprägt.

Heinz Pérée war Sprachrohr und Vertreter eines Teils der Stadtbevölkerung, der zunehmend größer wird. Durch seine Arbeit hatte die Seniorenpolitik einen festen Ankerpunkt im Rathaus.

Oberbürgermeister Sören Link bedankte sich bei allen Geehrten für ihre geleistete Arbeit und das große Engagement, mit dem sie sich für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger eingesetzt haben.
0
2 Kommentare
17
Harald Jochums aus Duisburg | 16.12.2013 | 18:47  
473
Frank Nohl aus Duisburg | 16.12.2013 | 22:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.