Sonntag Gottesdienst auf dem Fußballplatz - Evangelische Kirchengemeinde Neumühl setzt die Reihe mit Gottesdiensten an „anderen Orten“ fort

Anzeige
Am Wochenende haben die Evangelische Kirchengemeinde Neumühl und der Initiativkreis Neumühler Erklärung beim Kreiskirchentag auf der Königstraße in der City von den Besuchern Tassen bemalen lassen, die nun gebrannt werden und an geflüchtete Menschen als ihre ganz persönliche Trink- und Erinnerungstasse verschenkt werden. Foto: Reiner Terhorst
Duisburg: Gnadenkirche | Begonnen hatte es im Frühjahr mit einem sonntäglichen Gottesdienst im Sozial-Kaufhaus der Diakonie (KadeDi) an der Lehrerstraße. Am kommenden Sonntag, 16. Juli, 11 Uhr, findet auf dem Fußballplatz des SC Hertha Hamborn an der Gerlingstraße der nächste Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Neumühl „an anderen Orten“ statt.

Im Rahmen des Reformationsjubiläums führt die Gemeinde verschiedene Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten durch. Nach dem Sozialkaufhaus ist nun am Sonntag ein Fußballplatz an der Reihe: Rote Asche, 68 mal 105 Meter, weiße Linien, zwei Tore, Menschen in farbenfrohen Kleidungsstücken, dazu ein Ball, der etwa 70 Zentimeter Umfang hat und ein Gewicht von mehr als 400 Gramm.

Drumherum stehen oder sitzen diejenigen, die diejenigen auf dem Platz bewundern und meist ebenso farbenfroh gekleidet sind und gerne fröhliche Lieder sein. Und so ähnlich wird es am ersten Sonntag in den Sommerferien bei der „Ferienkirche zuhause“ auf der Platzanlage von Hertha Hamborn auch sein. Sitzplätze sind vorhanden, ebenso Menschen, die auf der roten Asche den Gottesdienst gestalten. Eingängige Lieder zum Mitsingen werden ausgewählt und dem fröhlichen Beisammensein dient die Verpflegung mit Leckerem vom Grill im Anschluss.

Pfarrer ist eingefleischter MSV-Fan

Das Gottesdienstteam um Pfarrer Michael Hüter, der selbst eingefleischter MSV-Fan mit Dauerkarte ist, freut sich auf regen Besuch und spielt sich schon einmal warm. Wer hat, darf beim Gottesdienst „auf Hertha“ natürlich gerne im Trikot seines oder ihres Lieblingsvereins „auflaufen“. Bunt wie Neumühl und seine Menschen ist auch die „Fan-Kultur“ im Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Neumühl. Neben dem MSV sind da Bayern München, Borussia Dortmund und der Hamburger Sportverein „gelistet“.

Die weiteren Gottesdienste an anderen Orten der Neumühler finden am Sonntag, 27. August, als „Ferienkirche unterwegs“ auf der Margarethenhöhe in Essen und am Sonntag, 1. Oktober, als Erntedankgottesdienst in der Kleingartenanlage „Blüh auf“ im Iltispark statt. Auch sonst geht die Gemeinde gerne dorthin, wo die Menschen sind. So war sie gemeinsam mit dem Initiativkreis Neumühler Erklärung am Samstag auf dem Evangelischen Kreiskirchentag in der Duisburger Innenstadt vertreten. Dort wurden von den Besuchern Tassen bemalt, die nun gebrannt und dann an Flüchtlinge verschenkt werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.