Recht auf Leben ja!!Recht auf Sterben??

Anzeige
Wir werden ja in allen Lebenslagen vom Staat gegängelt.Für alles und gegen alles gibt es Gesetze.Aber jetzt will der Staat auch noch in unser Ableben eingreifen.Ich finde, dass jeder ein Recht darauf hat seinen Tod selbst zu bestimmen wenn er es möchte.Nur wird bei uns über den Tod garnicht gerne gesprochen.
Als ob der nicht zum Leben gehören würde.
Wenn man einige Altenheime sieht graust es einen in so ein Heim zu gehen.
Den Kindern möchte man auch nicht zur Last fallen im Alter.
Und wenn man da auch noch schwer erkrankt ist ohne Hoffnung auf Heilung,was soll man da tun?
Es wäre da besser eine begleitende Sterbehilfe zu genehmigen,ohne dass alle Ärzte als Massenmörder hingestellt werden.
Es sollten genau wie bei Transplantationen, drei Ärzte bestimmen ob eine humane Sterbebegleitung angebracht ist.
Es darf keiner dahinsiechen müssen, nur weil unser Gesetzgeber engstirnig Gesetze verabschiedet, welche massiv in unsere Rechte eingreifen.
Jeder Bürger muss selbstbestimmt regeln dürfen wie er sein Leben und seinen Tod gestaltet.
Und wer sich das Leben nehmen will, lässt sich auch durch ein Gesetz nicht davon abbringen.
Verbieten sollte man allerdings provitgierige Sterbehilfevereine.Denn denen geht es nur um die Kohle und sonst nichts.
Und mit der Not der Menschen Geschäfte zu machen, dagegen sollte man ein Gesetz machen.
Ansonsten soll sich der Staat heraushalten.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.461
Astrid Günther aus Duisburg | 16.11.2014 | 14:27  
148
Günther Witte aus Duisburg | 17.11.2014 | 18:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.