Sekundarschulen in Duisburg

Anzeige
Duisburg: Wanheimerort | Mit dem gemeinsamen Schulkonsens von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen des Landtages NRW vom 20. Oktober 2011 (6. Schulrechtsänderungsgesetz) wurde die Sekundarschule als neue Schulform neben der Haupt- und Realschule im Schulgesetz verankert. Die Sekundarschule wurde als weitere Regelschule (§ 17 a) und ausdrücklich nicht auf Kosten von Haupt- und Realschulen, eingeführt. In Duisburg dagegen soll „die Sekundarschule … die anderen Schulformen ersetzten. Die Haupt- und Realschulen werden … auslaufen“ (siehe WAZ vom 17.12.2014, RP vom 18.12.2014).

In Duisburg wurde seitens der Schulverwaltung auf den Elterninformationsabenden für die Anmeldung zur Sekundarstufe I propagiert, über die Einführung weiterer Sekundarschulen entscheidet nur der Elternwille. Die diesjährigen Anmeldezahlen an Sekundarschulen (185 von 4.128 = 4,5% für die drei bestehenden Sekundarschulen in Hamborn, Süd und Reinhausen) sind katastrophal und sprechen eine deutliche Sprache gegen die Sekundarschulen. Verwunderlich wie Herr Kalvermann, Leiter des Amtes für schulische Bildung, hier einen Bedarf von neun Eingangsklassen an Sekundarschulen alleine für den Bezirk Mitte erkennt.

Wenn sich die Schulverwaltung und -politik Ernst nimmt, muss in der nächsten Schulausschusssitzung der Beschluss vom 01.11.2011 (DS 11-2270) zurück genommen werden. Die Einführung weiterer Sekundarschulen und damit die Auflösung von gut funktionierenden Realschulen ist zu stoppen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.024
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 18.02.2015 | 20:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.