Seniorenbeirat: Einzelhandel in Duisburg

Anzeige
Der Einzelhandel in Duisburg war heute Thema im Seniorenbeirat. "In Duisburg sind über 100.000 Menschen älter als 65 Jahre," berichtet Wilhelm Bomann vom Duisburger Einzelhandelsverband. "Das sind mehr als 20 % der Bevölkerung. Das ist eine bemerkenswerte Zielgruppe, die den Handel natürlich interessiert."

Störende Treppenstufen und fehlende Toiletten sind die Themen, über die sich Leute häufig beschweren. "Es gibt aber eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Menschen dabei zu helfen."

Der Einzelhandelsverband kümmert sich seit dem Jahre 2010 um die Senioren, wie Bomann berichtet. Nach seinen Worten gibt es eine Zertifizierung für seniorengerechtes Einkaufen: "Die meisten Läden haben trotz Freiwilligkeit und Kosten mitgemacht. Es gibt aber immer noch Luft nach oben. Die Zertifizierung ist leider noch in den Kinderschuhen steckengeblieben." Bomann weist dabei auf Themen wie das Baurecht und die Kosten hin, aber auch auf störende Randgruppen, die Sitzplätze wegnehmen.

"Es geht aber um Kundenfreundlichkeit," ist dagegen vom Seniorenbeirat zu hören. Man will miteinander im Kontakt bleiben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.