Gleich zweimal klickten die Handschellen am Duisburger Hauptbahnhof

Anzeige
Symboldbild Festnahme.
Die Bundespolizei nahm am Dienstag (15. Mai) im Duisburger Hauptbahnhof zwei gesuchte Straftäter fest. Morgens um 10.40 Uhr einen Serben (28) und abends um 22.15 Uhr einen Deutschen (54). Beide Männer waren mit einem Haftbefehl ausgeschrieben.
Der 28-jährige Mann wurde wegen eines Diebstahls von der Staatsanwaltschaft Duisburg zu 413 Euro Geldstrafe oder 12 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt. Er konnte die Geldstrafe nicht erbringen und wurde der nächsten Justizvollzugsanstalt zugeführt.
Auch der 54-Jährige konnte die Geldstrafe nicht bezahlen und wurde vorerst in den Polizeigewahrsam verbracht, damit er am Folgetag an die Justizvollzugsanstalt übergeben werden konnte. Durch die Staatsanwaltschaft Duisburg wurde er wegen des Erschleichens von Leistungen in fünf Fällen zu einer Geldstrafe von 918,50 Euro oder einer ersatzweisen Freiheitsstrafe von 84 Tagen verurteilt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.