Notruf 112 – Fortbildung für Rettungspersonal

Anzeige
Am Einsatzort wird das Rettungspersonal mittlerweile auch oft zum Opfer durch Übergriffe schaulustiger und aggressiver Passanten und auch Patienten. Dieses Thema steht ebenfalls auf dem Programm der diesjährigen Fortbildung „Notruf 112“ am 28. Juni 2017 im Johanniter-Krankenhaus Duisburg-Rheinhausen. (Bildquelle Archiv Johanniter-Unfallhilfe)
Duisburg: Johanniter Krankenhaus Rheinhausen | In der diesjährigen Fortbildung „Notruf 112“ lädt das Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen in Kooperation mit der Feuerwehr Duisburg am 28.06.2017 zum Thema „Recht und Psychiatrie im Rettungsdienst“ ein. Die Veranstaltung befasst sich inhaltlich sowohl mit psychiatrischen Notfällen und dem rechtlichen Rahmen, der von den handelnden Personen am Einsatzort eingehalten werden muss, als auch mit den formaljuristischen Notwendigkeiten, die beispielsweise bei einer Leichenschau und dem Ausstellen eines Totenscheines zu beachten sind. Besondere Aufmerksamkeit gilt auch dem Thema „Übergriffe auf das Rettungspersonal“ durch Patienten, Angehörige und sonstige Personen am Einsatzort. Leider sind diese Ereignisse mittlerweile keine Seltenheit mehr und deshalb wird auf der Veranstaltung auch über die möglichen Massnahmen diskutiert werden, wenn Helfer und Retter selbst zum Opfer werden. Die Fortbildung beginnt um 16.00 Uhr im Ohletz-Saal des Johanniter-Krankenhauses Rheinhausen und endet ca. gegen 18.15 Uhr. Anmeldung für Notärzte, Rettungsassistenten, Rettungssanitäter und Pflegepersonal erbeten unter Ruf: (02065) 97-1201, detaillierte Infos im Netz auf www.johanniter-rheinhausen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.