Zumutung auf der Linie U 79

Anzeige
Immer wieder erlebt der Fahrgast auf der Linie U 79 unliebsame Begegnungen älterer und gehbehinderter Fahrgäste oder auch Müttern mit Kinderwagen, die an Haltestellen mit niedrigem Bahnsteig, wie hier "Im Schlenk", eine schier unüberwindbare Hürde beim Einstieg in die Wagen der "4000er" Serie der "Rheinbahn" zu bewältigen haben.

Dieses wurde dem Unternehmen und auch der DVG schon vor Jahren mitgeteilt, doch geändert hat sich, wie die Fotos zeigen bislang nichts. Noch immer werden die Wagen eingesetzt, die nur über zwei Trittstufen verfügen und davon eine rund 30 cm hoch ist!

Traurig, dass man hier tatenlos zusieht und die Rheinbahn keine Rücksicht auf die betroffenen Fahrgäste nimmt.

Das Argument, dass ja "irgendwann einmal" Hochbahnsteige angelegt werden, hilft diesen dann auch nicht weiter!
0
2 Kommentare
314
Anna Suhren aus Duisburg | 28.04.2013 | 16:17  
2.449
Jochen Czekalla aus Duisburg | 28.04.2013 | 17:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.